Balkongemüse: optisch & geschmacklich ein Hit

Startseite / Freizeit / Balkongemüse: optisch & geschmacklich ein Hit

 

Wer keinen eigenen Garten hat, kann sich trotzdem über frisches Gemüse aus eigenem Anbau freuen. Denn auch am Balkon gedeihen knackige Salate, saftige Tomaten und aromatische Paprika ganz wunderbar. Frisch aus dem Blumentopf auf den Tisch. Was Sie dabei beachten müssen? Das verraten wir Ihnen jetzt!

Gemüse und Kräuter fühlen sich am Balkon genauso wohl wie im Garten und sind somit auch für Stadtbewohner eine schmackhafte Erweiterung zu Gemüse aus dem Supermarkt. Erfahren Sie jetzt, wie Sie Ihre Balkonkästen am Besten bepflanzen und einen Nutzgarten auf kleinstem Raum schaffen.

Praktischer Pflanztisch für den Balkon

  • Großer Pflanzkasten für einen Nutzgarten am Balkon
  • Praktischer Pflanztisch: So haben Sie immer alles griffbereit

Balkongemüse: wissen, was drinsteckt

Echte Bio-Qualität finden Sie nicht mal im Supermarkt. Obst, Gemüse und Kräuter aus eigenem Anbau geben Ihnen die Sicherheit, genau zu wissen, was in den Pflanzen steckt. Außerdem genießen Sie unvergleichliche Frische, denn Balkongemüse ernten Sie immer direkt vor der Zubereitung. Ideal für Stadtbewohner: Gemüse auf dem Balkon liefert bei geschickter Planung eine reiche Ernte.

Weitere Vorteile:

Ihr Balkon verwandelt sich in eine lebendige Oase und regelmäßige Gartenarbeit wirkt entspannend auf Körper und Geist.

Tipp: Wenn Sie den Balkonkasten bepflanzen, denken Sie auch an Gemüse und Kräuter, nicht nur an Geranien und Petunien. Kräuter machen sich dann übrigens besonders gut in Blumenampeln.

Blumentöpfe im QUELLE Online Shop

 

 

Diese Gemüsesorten sind ideal für Einsteiger

Mit genügend Erfahrung und Kreativität lassen sich fast alle Gemüsesorten  und viele Kräuter auf dem Balkon anbauen. Doch einige Sorten sind besonders leicht zu ziehen und versprechen auch ohne grünen Daumen eine reiche und schmackhafte Ernte. Diese Gemüsesorten sind besonders gut geeignet für den Anbau am Balkon:

  • Pflücksalate wie Lollo rosso und Eichblattsalat benötigen wenig Pflege und sorgen für schnelle Erfolgserlebnisse.
  • Auberginen gedeihen in Kübeln und Blumentöpfen. Spezielle Zwergsorten bieten sich als Balkongemüse an.
  • Tomaten sind der Klassiker als Balkongemüse. Die meisten Sorten benötigen ein kleines Spalier, um zu gedeihen.
  • Erbsen sind ebenfalls als Zwerggemüse erhältlich – denken Sie auch an eine Rankhilfe.
  • Paprika und Chili bringen Farbe auf den Balkon und Schärfe ins Essen.
  • Radieschen gedeihen ab März im Blumentopf, ernten dürfen Sie bereits ab Mai.
  • Erdbeeren versüßen das Leben und benötigen im Erdbeertopf kaum Platz.
  • Spinat gedeiht ebenfalls im Blumenkasten.
  • Zucchini benötigen einen großen Kübel, dafür bieten sie hohe Erträge.
  • Kleine Obstbäume eignen sich ebenfalls als Kübelpflanzen.

Schöner Blumenkasten in Rattan-Optik

Balkongemüse braucht viel Wasser und viel Licht

Soll Ihr Balkongemüse gedeihen, benötigt es viel Licht. Regelmäßiges, ausgiebiges Gießen ist ebenfalls wichtig. Vorsicht: Die pralle Mittagssonne auf einem Südbalkon kann rasch zu viel des Guten sein. Schützen Sie Ihr wertvolles Balkongemüse daher am besten mit einem Sonnenschirm oder einer Markise vor dem Übermaß an Sonne.

Also: Gärtnern Sie am besten gleich drauf los und schon bald steht leckeres Balkongemüse auf Ihrem Speiseplan!

Lesen Sie weitere Gartentipps im QUELLE Online Shop.

Ihr David vom QUELLE Online Team

David
David ist Ihr Fachmann für alle Themen rund um Garten und Heimwerken. Rasenmäher, Gartenmöbel, Bohrmaschine und Co: Er verrät die besten Tipps & Tricks.
 
 

Teilen Sie uns Ihre Meinung zum Thema mit!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.