Frühlingszeit ist Fahrradzeit

Startseite / Freizeit / Frühlingszeit ist Fahrradzeit

 

Radfahren macht wirklich Spaß! Aber es muss auch das richtige Model gefunden werden und mit Fahrrädern ist es wie mit Hosen: Bis das passende Stück gefunden ist, kann es ein Weilchen dauern. Wir wollen euch die Entscheidung leichter machen.

Ein langer Winter neigt sich glücklicherweise endlich dem Ende entgegen. Und sobald die Temperaturen wieder milder sind, sprießen Fahrradfahrer aus dem Boden wie Frühlingsblumen.

Welches Fahrrad ist das richtige

Die erste Frage ist: Wofür brauche ich das Rad und was will ich damit alles machen können? Ist es als Fortbewegungsmittel in der Stadt gedacht, für den täglichen Weg in die Arbeit? Oder will ich damit durch die Natur düsen und am besten noch einen Berg hinab rasen? Oder spielt vielleicht sogar der Style-Faktor eine große Rolle für mich?

Beach Cruiser

Wichtig: Seid ehrlich zu euch selbst. Denn auch wenn ein Mountainbike oder Beachcruiser ziemlich chic aussieht, im Straßenverkehr werdet ihr wenig Freude damit haben. Dafür eignet sich nämlich ein leichtes Citybike ideal.

Citybike

Nicht vergessen, E-Bikes gibt es auch noch

Immer beliebter werden die E-Bikes. Diese Fahrräder haben einen elektrischen Motor eingebaut und dieser verstärkt die Tretkraft des Fahrers um das 1,5-fache. So könnt ihr dann wirklich schnell durch die Gegend düsen.

Mit E-Bikes können Sie lange Strecken mit wenig Anstrengung bewältigen. Dies ist gerade bei Rad-Pendlern von Vorteil, wenn sie nicht mehr verschwitzt zur Arbeit kommen. Für Eltern mit Kinderanhänger ist ein E-Bike auch eine große Hilfe, denn dadurch verringert sich die zusätzliche Last deutlich.

E-Bike

Wer aufgrund der zu hohen körperlichen Anstrengung aufs Fahrradfahren verzichten musste, kann sich mit einem E-Bike trotzdem problemlos fortbewegen.

Dein Traumfahrrad braucht auch Pflege

Autos sollten regelmäßig zum Service gebracht werden, das ist klar. Aber auch Fahrräder brauchen regelmäßige Checks. Denn Sicherheit ist das A und O. Und dazu zählt eben nicht nur ein Fahrradhelm, auch gut funktionierende Bremsen, intakte Beleuchtung, fest angezogene Schrauben und stabile Reifen spielen eine große Rolle. 1x jährlich sollten Sie zum Fahrradcheck in die Werkstatt, am besten gleich jetzt zu Beginn der Fahrrad-Saison.

Ein Fahrradkorb ermöglicht Großeinkauf & Hundtransport

Bezüglich Transport hat das Fahrrad ja einen offensichtliche Nachteil dem Autofahren gegenüber: Kein Platz. Dies kann man mittels eines Fahrradkorbes ausgleichen.

Alles Startklar? Dann kann die Fahrrad-Saison ja beginnen!

Tanja
Tanja ist Ihre Expertin für alles rund um Wohnen sowie Do It Yourself-Themen. Weihnachten, Ostern, Geburtstag: Sie hat immer tolle Ideen parat.
 
 

Teilen Sie uns Ihre Meinung zum Thema mit!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.