Hausstaubmilben wirkungsvoll bekämpfen

Startseite / Haushalt / Hausstaubmilben wirkungsvoll bekämpfen

 

Hausstaubmilben in Matratzen und Bettzeug, Allergiker reagieren darauf sehr empfindlich

Wie vertreibt man wirksam die Milben aus dem Bett? QUELLE gibt wertvolle Tipps, wie Sie Hausstaubmilben effektiv bekämpfen können.

Obwohl die Tiere so winzig klein sind, dass man sie nur unter dem Mikroskop erkennen kann, überfällt uns alle beim Gedanken an Milben im Bett das Unwohlsein. Hausstaubmilben-Allergiker haben es noch schwerer, denn Milben tummeln sich nahezu überall. Auslöser für die Allergie ist ihr Kot, der trocknet und in winzige Teilchen zerfällt. Diese verbinden sich mit dem Staub und werden von Menschen eingeatmet.

Wie bekämpft man Hausstaubmilben?

  1. Im Bett ist es nicht nur warm und feucht, hier gibt es auch jede Menge Hautschuppen, die Hausstaubmilben als Nahrung bevorzugen. Da Hausstaubmilben das feucht-warme Klima lieben, schlagen Sie die Decke nach dem Aufstehen zurück und lüften Sie gründlich. Beim herkömmlichen Bettenmachen bliebe die Feuchtigkeit im Bett erhalten – sehr zur Freude der Milben.
  2. Bevorzugte Aufenthaltsorte von Milben sind auch Kuscheltiere und Kissen. Legen Sie diese (eingewickelt in eine Plastiktüte) in den Gefrierschrank, dann sterben viele Milben ab.
  3. Nach etwa sieben Jahren erreichen Matratzen ihr höchstes allergieauslösendes Potenzial. Allergiker sollten also rechtzeitig eine neue Matratze kaufen, denn irgendwann wird jede Matratze alt und unansehnlich.
  4. Mindestens einmal im Monat sollten Sie Bettdecken und Kopfkissen bei mindestens 60 °C in der Waschmaschine waschen. Verwenden Sie keine Milbentötende Substanzen, denn diese können wiederum Allergien auslösen.
  5. Da gepflegte Matratzen für ein deutlich besseres Schlafklima sorgen,  sollten auch diese gereinigt und abgesaugt werden.

Aber nicht nur ein sauberes und Milben-Freies Bett sondern auch eine schöne Bettwäsche ist für den richtigen Wohlfühlfaktor notwendig:

schöne Bettwäsche

Wie reinigen Sie Ihre Matratze richtig?

Alle vier Wochen nehmen Sie die Matratze ganz aus dem Bettrahmen heraus. Klopfen Sie sie kräftig aus und saugen Sie sie, auch die darunter liegenden Teile, gründlich mit dem Staubsauger ab.  Danach legen Sie die Matratze gewendet wieder in den Rahmen.

Um sich wirksam vor Milben zu schützen, können Sie allergendichte Matratzenüberzüge verwenden. Auch diese Überzüge müssen Sie natürlich, am besten wöchentlich bei 60 °C, waschen.

Die F.A.N. Tonnentaschenfederkern-Matratze „ProVita First Class T“ hat ein praktisches Umlaufendes Klimaband für eine optimale Belüftung, einen abnehmbaren und waschbaren Bezug. So ist dies eine perfekte Matratze für Allergiker.

F.A.N. Tonnentaschenfederkern-Matratze

Sie brauchen eine neue Matratze, dann schauen Sie doch gleich in unserem Online Shop vorbei und mit unserem Matratzenberater findet jeder die perfekte Matratze!

Ihre Stefanie vom QUELLE Team

Stefanie

Steffi weiß bestens Bescheid wenn es um das Thema Haushalt geht. Sie hat stets nützliche Tipps & Tricks auf Lager. Auch Gesundheits- und Nachhaltigkeitsthemen sind bei ihr bestens aufgehoben.

 
 

Ein Kommentar

  1. Hallo Stefanie:),
    sehr guter Artikel, besonders die 5_schritte Wie man Hausstaubmilben bekämpfen kann.
    Ich habe auf hausstaubmilben ein Artikel über die Verbreitung der Milben, es hat mir auch sehr geholfen.

    Gruß Janina.

     

Teilen Sie uns Ihre Meinung zum Thema mit!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.