Leckere Heißgetränke im Winter

Startseite / Haushalt / Rezepte / Leckere Heißgetränke im Winter

 

Die kalte Jahreszeit kommt und mit den Temperaturen ändern sich auch unsere Ernährungsgewohnheiten. Bei eisgekühlten Getränken im kühlen Herbst erschaudert der eine oder andere.

Leider ist nun vorerst Schluss mit kaltem Bier am See und der Limonade mit Eiswürfeln im Garten. Die fehlende Sonnenwärme können wir mit warmen Getränken ein wenig ausgleichen. Unter den Heißgetränken findet man bei weitem nicht nur Tee und Kaffee, auch wenn diese beiden Getränke die am meisten verbreiteten sind.

Ingwertee

Ein wärmendes und auch sehr gesundes Heißgetränk ist zum Beispiel der Ingwertee. Um einen solchen zuzubereiten, muss lediglich ein Stück Ingwerwurzel geschält, in dünne Scheiben geschnitten und mit heißem Wasser übergossen werden. Nach einer Ziehzeit von etwa zehn Minuten ist das Getränk genussfertig. (Die Ingwerscheiben können im Tee bleiben, der Tee wird dadurch nur etwas schärfer.) Besonders lecker schmeckt der Ingwertee übrigens mit ein wenig Honig. Eine Variante des Tees ist Ingwer plus Zitronengras. Hier einfach Ingwer schälen, in grobe Scheiben schneiden. Vom Zitronengras die äußersten Blätter abnehmen, den harten Strunk entfernen und in etwa 3 cm lange Stücke schneiden. Ingwer und Zitronengras großzügig mit Wasser überdecken und mindestens eine halbe Stunde lang kochen lassen. Die festen Bestandteile absieben und die Flüssigkeit dabei auffangen – fertig ist ein leckeres Konzentrat, dass sich mehrere Tage im Kühlschrank hält und bei Bedarf portionsweise mit heißem Wasser aufgegossen werden kann.

Ingwertee

Feuerzangenbowle

Besonders bekannt und beliebt sind selbstverständlich Glühwein und Kinderpunsch auf den Weihnachtsmärkten. Doch auch das alkoholische Heißgetränk Feuerzangenbowle erfreut sich immer größerer Beliebtheit. Die Herstellung der Bowle ist für den Genuss Zuhause wohl zu aufwendig, weshalb man sie besser auf Märkten oder Festen genießt. In einem geeigneten großen Gefäß wird trockener Rotwein mit weihnachtlichen Gewürzen wie Nelke, Zimt, Anis, Zitronen- und Orangenschalen erhitzt. Nach Belieben kann auch noch mit Likören oder Säften verfeinert werden. Charakteristisch für die Feuerzangenbowle ist der Zuckerhut welcher auf eine spezielle Zange gelegt und über dem Gefäß platziert wird. Der Zuckerhut wird in braunem Rum getränkt und dann angezündet. Durch die Hitze schmilzt der Zucker, karamellisiert und tropft herunter, was den Geschmack der Feuerzangenbowle vollendet. Aufgrund des hohen Alkoholgehalts sollte die heiße Bowle natürlich nur in Maßen genossen werden.

Teekocher für die kalte Jahreszeit

Mit diesen leckeren Heißgetränken wird sogar die kalte Jahreszeit richtig gemütlich. Sie suchen noch andere Küchenhelfer bei QUELLE? Dann schauen Sie doch im QUELLE Online Shop vorbei!

Johanna vom QUELLE Team

 

Johanna
Johanna kocht und bäckt leidenschaftlich gerne. Und ist Ihre Glücksfee. Denn sie ist auch für die Rubrik Gewinnspiele zuständig.
 
 

Teilen Sie uns Ihre Meinung zum Thema mit!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.