Quelle Blog
Ab ins neue Gartenjahr

Der perfekte Start ins neue Gartenjahr

Saftig grüner Rasen, üppige Blüten und eine reiche Ernte – wer im Sommer und Herbst seinen Garten in voller Pracht genießen möchte, startet mit der Gartenarbeit am besten schon im März. Was es da zu tun gibt, das erfahren Sie jetzt am QUELLE Blog.

Wenn der Winter endgültig gewichen ist und sich die ersten, zarten Boten des Frühlings zeigen, beginnt schon bald die Gartensaison. Wir verraten Ihnen, wie Sie Ihren Garten im März optimal auf das neue Gartenjahr vorbereiten.

März ist die Zeit der Heckenschere & der Pflegeschnitte

Den großen Heckenschnitt haben erfahrene Gärtner im Winter erledigt, denn das Bundesnaturschutzgesetz verbietet radikale Rückschnitte zum Schutz brütender Vögel ab dem 01. März. Pflegeschnitte sind aber weiterhin erlaubt. Zu Beginn des Gartenjahres benötigen viele Pflanzen einen Schnitt. Bringen Sie jetzt Buchsbaumeinfassungen in Form und schneiden Sie ausgedünnte Buchenhecken zurück. Auch die Teichpflanzen, die Sie im Herbst zur Belüftung haben stehen lassen, vertragen nun einen Radikalschnitt. Ihre Obstbäume und Beerensträucher profitieren ebenfalls früh im Gartenjahr von einem Pflegeschnitt für eine reiche Ernte. Stutzen Sie außerdem Ihre Erdbeeren und pflegen Sie das Kräuterbeet für saftige und aromatische Triebe.

Wecken Sie Ihren Rasen aus dem Dornröschenschlaf

RasenmäherDer Rasen braucht jetzt Ihre volle Aufmerksamkeit. Verrottendes Laub, abgestorbene Pflanzenteile sowie Moos stören die Entwicklung eines dichten, grünen Teppichs. Daher gehört das Vertikutieren zu Beginn des Jahres unbedingt zur Gartenarbeit. Sorgen Sie für Licht und Luft, damit bereits die ersten zarten Halme optimale Bedingungen vorfinden und sich prächtig entwickeln.

Tipp: Überprüfen Sie auch gleich alle Gartengeräte: Jetzt können Sie ohne Zeitdruck Wartungsarbeiten vornehmen.

Legen Sie den Grundstein für eine reiche Ernte

Das Frühbeet im Garten bestücken Sie bereits im März. Pflücksalate, Artischocken, Karotten und Kopfsalat dürfen ausgesät werden. Zarte Triebe schützen Sie am besten mit spezieller Frühbeetfolie vor kühlen Temperaturen. Auch die Steckzwiebeln haben nun Saison. Über Nacht in Wasser eingelegt und dann ausgepflanzt gedeihen sie besonders gut. Ziehen Sie jetzt Sellerie und auch wärmebedürftige Sorten wie Paprika oder Tomaten auf der Fensterbank oder in kleinen Treibhäusern vor.

Bereiten Sie das Gemüsebeet auf den Sommer vor

Gewächshaus

Nehmen sie sich zu Beginn des Gartenjahres Zeit, um das große Gemüsebeet herzurichten. Nach dem Winter liegt das im Herbst mit der Schaufel umgebrochene Beet brach. Bringen Sie Dünger gemischt mit Hornspänen aus und arbeiten Sie die Mischung mit dem Grubber /bzw. der Harke gründlich in das Erdreich ein. Dabei zerfallen große Erdbrocken automatisch. Lassen Sie das Beet danach mindestens 10 Tage ruhen. In dieser Zeit sprießen die ersten Unkräuter. Mit der Harke lassen sie sich aber leicht entfernen. Nun ist das Beet bereit für Ihre Pflanzen.

Tipp: Denken Sie bei bei all der Gartenarbeit aber auch schon an den Sommer. Denn mit den richtigen Gartenmöbeln verwandeln Sie Ihren Garten in einen Ort der Entspannung.

Gartenmöbel im QUELLE Online Shop

So steht einem guten Start ins neue Gartenjahr nichts mehr im Weg!

Ihr David vom QUELLE Online Team

Schlagwörter

Teilen Sie uns Ihre Meinung zum Thema mit!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 

Unsere Produkte finden sie in unserem ZERTIFIZIERTEN Online Shop

Auf zum Online Shop