Quelle Blog

Ostergebäck versüßt Ihnen das Fest

Hasen, Lämmer, Küken: Zu Ostern geht es niedlich zu. Und das auch in Sachen Ostergebäck. Bunt verziert – zum Beispiel mit Marzipankarotten – eignet sich Ostergebäck übrigens auch ideal zum Osternest-Befüllen.

 

Hefeteig, Brandteig, Quark-Öl-Teig oder doch lieber Biskuit? Egal für welche Teigart Sie sich entscheiden, Ostergebäck ist immer eine tolle Idee; und erfreut Klein und Groß gleichermaßen. Wichtig ist nur, dass Sie die passenden Motive und Verzierung wählen – immer schön österlich.

Ostergebäck: Rezept für klassischen Osterkranz

Der Osterkranz aus Hefeteig darf auf keiner Ostertafel fehlen. Setzt man in die Mitte noch ein buntes Osterei, so ist der festliche Hingucker perfekt.

Doch wie macht man einen Osterkranz? Sie bereiten einfach einen normalen Hefeteig zu (400g Mehl, ½ Pkg Trockenhefe, 60 g Zucker ,160 ml warme Milch, 2 Eier) und mischen gehackte Nüsse und Rosinen unter. Teilen Sie den Teig dann in drei gleich große Stücke und rollen Sie daraus drei Stränge. Diese fassen Sie an den Enden zusammen und flechten einen Zopf. Die Zopfenden drücken Sie schließlich ebenfalls zusammen, und fertig ist der Kranz. Bestreichen Sie den Zopf nun noch mit Ei oder etwas Milch und bestreuen Sie ihn mit Hagelzucker. Im vorgeheizten Backrohr bei 180 Grad Umluft rund 30 Minuten backen – bis er oben leicht Goldbraun ist.

Ostergebäck: Rezept für Osterlammlamm_de

Ebenfalls ein Klassiker zum Osterfest: das süße Osterlamm. Hierfür benötigen Sie eine Lamm-Backform. Welchen Teig Sie dafür nehmen sollten? Das bleibt Ihnen überlassen. Beliebt ist Biskuitteig (für ein Blech: 8 EL Mehl, 8 Eier, 8 EL Zucker – Eier mit Zucker schaumig rühren und Mehl unterheben). Dieser einfache Teig gelingt eigentlich immer. Teig in Form fühlen und im vorgeheizten Ofen bei 180 Grad Umluft rund 40 Minuten backen. Anschließend das süße Osterlamm (solange es noch warm ist) mit Staubzucker bestreuen.

titel_de

Ostergebäck: Rezept für Ostercupcakesgarnierspitze_at

Bunte Ostercupcakes sind, je nach Anspruch, doch eine aufwendigere Sache. Für den Teig empfiehlt sich ein einfacher Grundteig. Da ist auch Biskuitteig – siehe oben – eine Möglichkeit. Als Topping schmeckt Mascarpone-Quark-Creme besonders lecker. Dazu 150g Mascarpone mit 150g Quark und 150 g Joghurt vermengen – mit Zucker und etwas Zitronensaft abschmecken. Diese Menge reicht in etwa für ein Blech Cupcakes. Für den besonderen Effekt grüne Lebensmittelfarbe einmengen. Die Creme am besten mit einer Garnierspritze auf die Küchlein auftragen. Das Tüpfelchen am i: eine kleine orange Karotte aus Marzipan.

Sie haben jetzt Lust Ostergebäck zu backen? Wunderbar! Wir wünschen Ihnen viel Spaß mit unseren Rezepten. Falls Sie noch Backzubehör benötigen: Im QUELLE Online Shop finden Sie viele tolle Küchenhelfer. So gelingt Ihnen Ihr Ostergebäck bestimmt.

Ihre Johanna vom QUELLE Online Team

Schlagwörter

Teilen Sie uns Ihre Meinung zum Thema mit!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 

Unsere Produkte finden sie in unserem ZERTIFIZIERTEN Online Shop

Auf zum Online Shop