Produkttester: BaByliss C1100E Curl Secret

Startseite / Testberichte / Produkttester: BaByliss C1100E Curl Secret

 

Marie testete für uns den BaByliss C1100E Curl Secret. Hier können Sie den Testbericht lesen:

Ich habe das Produkt BaByliss C1100E Curl Secret von Quelle zum Produkttest erhalten und möchte über meine Erfahrungen berichten:

Über die Lieferzeit kann ich leider keine Aussage machen, da mir nicht bekannt ist, wann genau der Auftrag zum Versand angelegt wurde. Positiv ist mir aber die Verpackung aufgefallen: Der Versandkarton war wirklich passend von der Größe, hat das Produkt gut geschützt und es wurde nicht, wie man es so oft bei allen möglichen Versendern erlebt, jede Menge Luft durch die Gegend geschickt.

Der Karton des Produktes ist schwarz und ansprechend gestaltet. Die Erklärungen sind mehrsprachig, es werden die wichtigsten Eigenschaften aufgeführt und die Funktionsweise an einigen Abbildungen demonstriert. Im Karton enthalten sind neben dem BaByliss C1199E Curl Secret, Sicherheitshinweise, Garantieunterlagen, eine Gebrauchsanweisung in 17 Sprachen und ein Reinigungsinstrument. Die deutsche Gebrauchsanweisung umfasst 3 Seiten und ist in gutem Deutsch, einfach und verständlich geschrieben.

Curl Secret von BaByliss im QUELLE Online Shop

Produkttest

Nun aber zum eigentlichen Test und deshalb noch eine zusätzliche Information:
Da es sich um eine Stylinggerät für Haare handelt, ist es bei der Beurteilung sicherlich wichtig, dass meine Haare von der Länge her bis unter die Schulterblätter reichen, von Natur aus sehr glatt, normal dick, gepflegt und in Strähnen gefärbt sind.

So und nun geht es los:

Der BaByliss C1199E Curl Secret besitzt 2 Temperaturstufen und drei Einstellungen zur Heizdauer, die dann die verschiedenen Lockenarten erzeugen.

Man kann den Curl Secret einmal mit 210°C betreiben und einmal mit 230°C. Die niedrigere Temperatureinstellung wird für „feines, ausgebleichtes und/oder strapaziertes Haar“ empfohlen, während die 230°C für „Normales, kräftiges, gewelltes, lockiges und/oder gefärbtes Haar“ genutzt werden soll.

Die drei Einstellungen zur Heizdauer sind 8, 10 und 12 Sekunden wodurch wahlweise Wellen, sanfte Locken oder starke Locken erzeugt werden können. Das Erreichen der jeweiligen Zeit wird durch gut hörbare aber nicht unangenehme Pieptöne signalisiert. Dadurch ist die Einhaltung der Zeiten einfach möglich und man kann bei jeder Strähne gleiche Ergebnisse erzielen. Dies finde ich persönlich besonders gut, da ich vorher noch nie so schön gleichmäßige Ergebnisse erreicht habe. Sicherlich hängt das letztendliche Ergebnis immer auch mit der individuellen Haarstruktur und -dicke und auch mit den verwendeten Stylingprodukten zusammen, aber ich konnte an der Intensität der Ergebnisse je nach Einstellung Unterschiede erkennen.

Anwendung

Die Anwendung selbst war sehr einfach: Man teilt die entsprechende Haarsträhne ab, kämmt sie kurz durch und legt sie in den Curl Secret. Dann drückt man die Griffe zusammen und das Gerät zieht die Haare automatisch rein. Nach Ablauf der Heizdauer lässt man die Griffe wieder auseinander klappen (wichtig, sonst geht die Locke kaputt) und nimmt den Curl Secret runter, dabei gleitet die Locke dann ganz alleine raus. Mit dem Styling wartet man dann bis die Haare abgekühlt sind und fertig. Das Ganze geht wirklich sehr flott und ich bin nach den ersten Malen üben schon nach ca. 15 Minuten mit dem ganzen Kopf fertig, das ist doppelt bis dreifach so schnell ist wie bisher!

Zudem dreht der Curl Secret automatisch immer einmal links rum und einmal rechts rum, so dass die Locken schön natürlich fallen und man selbst nicht drauf achten muss.
Natürlich hatte ich auch erst ein komisches Gefühl und ein wenig Angst um meine Haare, aber wenn man sich an die Anleitung hält (keine zu dicke oder breite Strähne und das Haar gut ausgekämmt und knotenfrei), dann passiert auch nichts. Als ich darauf nicht ganz geachtet hatte, hat es wirklich ein-zweimal gehakt, aber das Gerät hat es direkt gemerkt, sich ausgeschaltet und gepiepst. Ich konnte dann einfach die Griffe aufklappen und die Haare rausnehmen ohne das mir ein einziges Haar ausgerissen wurde. Super!

Zusätzlich verfügt das Gerät über Ionic-Technologie, die dem Haar zusätzlich Glanz und eine antistatische Ladung verleihen soll. Das gerät brummt durch den Ionengenerator ganz leise, dies ist aber laut Gebrauchsanweisung normal. Ich fand das Geräusch sehr dezent und nicht störend. Außerdem kann ich subjektiv im Gegensatz zu meinem normalen Lockenstab wirklich eine reduzierte statische Ladung meiner Haare feststellen, wodurch weniger kleine Häärchen umherfliegen und die Haare gepflegter aussehen.

Ergebnis mit dem Curl SecretErgebnis mit Curl Secret

Weiterhin hat das Gerät einen Stand-by Modus, der die Temperatur nach 20 Minuten Pause auf 150°C absenkt und durch zusammendrücken der Griffe wieder beendet werden kann. Sollte man das Gerät wirklich vergessen und 60 Minuten nicht nutzen, gibt es zudem eine Abschaltautomatik, die den Curl Secret automatisch ausschaltet. Diese Funktionen finde ich beide sehr gut, da ich einige vergessliche Mädels kenne, die diese gut gebrauchen können.

Bei der Anwendung positiv aufgefallen ist mir auch, dass das Gerät außen nicht zu heiß wird und somit für mich endlich die Zeiten von Übervorsicht, verbrannten Fingern oder unpraktischen Schutzhandschuhen gezählt sind.

Noch kurz sagen möchte ich zum Punkt Gewicht, weil ich im Internet vorher gelesen habe, dass einige das Gerät zu schwer finden und es nicht so lange halten können: Es hängt sicherlich von der individuellen Physis ab, aber das Gerät wiegt nur ca. 300 Gramm (laut meiner Küchenwaage) und kann sehr gut gehalten werden. Außerdem wird es zwischendurch abgelegt und man könnte die zweite Hand zur Unterstützung nehmen, falls man wirklich keine Kraft in den Armen hat. Ich persönlich fand es nicht zu schwer und habe ganz normal Kraft in den Armen.

Reinigung

Kommen wir noch zur Reinigung: Im ausgeschalteten Zustand kann das Gerät mit einem feuchten Tuch von außen gereinigt werden. Zur Reinigung von Innen wurde das Reinigungsinstrument mitgeliefert. Es wird zur Entfernung der Reste von Stylingprodukten aus dem BaByliss C1199E Curl Secret verwendet und sollte laut Anleitung regelmäßig benutzt werden. Es besteht aus einem Plastikteil und zwei Filzbelegen, die abgenommen und gewaschen werden können. Zur Reinigung wird es in heißes Wasser und milde Seife getaucht, in den Curl Secret geschoben und gedreht. Die Reinigung ist also einfach und schnell durchzuführen, dazu muss das Gerät natürlich ausgeschaltet und abgekühlt sein.

Fazit

Mein Gesamtfazit zum BaByliss C1199E Curl Secret ist sehr positiv: Im Gegensatz zu anderen Produkten, die ich bisher verwendet habe, wie Lockenstäbe und Glätteisen, erziele ich ein sehr schönes gleichmäßiges Ergebnis, spare jede Menge Zeit und das Ergebnis hält auch sehr gut bei meinen Haaren. Zudem ist die Anwendung sehr einfach und ich denke durch die gute Einstellbarkeit und Kontrolle der Heizdauer ist die Anwendung schonender für meine Haare, als das normale Aufdrehen per Lockenstab. Ich trage auf jeden Fall schon wesentlich häufiger Locken als vorher, weil es mit dem Curl Secret auf Grund der Einfachheit Spaß macht und so schnell geht. Ich würde das Produkt weiterempfehlen.
Ebenfalls möchte ich noch kurz sagen, dass ich die Produkttester-Aktion von Quelle wirklich gut finde, da hier normale Anwender testen und keine Beauty-Profis oder Dauer-Test-Blogger und man wirklich erfährt, ob du und ich mit dem Gerät umgehen können, wie die Ergebnisse waren und auch explizit nach Nachteilen und Verbesserungen gefragt wird. Klasse!

Sie suchen weitere Stylingprodukte? Dann schauen Sie doch mal im QUELLE Online Shop vorbei!

QUELLE

Im QUELLE Online Shop finden Sie über 300.000 Artikel zu Top-Preisen! Überzeugen Sie sich selbst auf www.quelle.de

 
 

2 Kommentare

  1. schöner produkttest, sehr ausführlich!! 🙂

    Liebst,

    das http://dein-lockenstab.de Team

     
  2. babyliss glatteisen sagt:

    Netter Blog! Ich lese es gründlich und fühle mich wirklich sehr cool. Danke, dass Sie so informative Inhalte zu babyliss-Produkten mit uns teilen.

     

Teilen Sie uns Ihre Meinung zum Thema mit!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.