Quelle Blog

Rezept für Burgerbrötchen (Buns)

Selbstgemachte Burger sind einfach lecker und können in unzähligen Variationen einfach zubereitet werden. Die Burgerbrötchen – oder auch Buns genannt – sind in der Zubereitung etwas aufwändiger und vor allem zeit-intensiv. Doch ich habe mich an das Experiment gewagt und muss sagen, dass die selbstgemachten Brötchen einfach sehr, sehr lecker sind.

 

Zutaten für 8 Buns:

420g Weizenmehl
10g Trockenhefe
40g Zucker
10g feines Meersalz
175ml Milch
2 Eier
25g Butter
Sesam- oder Mohnsamen zum Bestreuen

Zubereitung:

Zu Beginn Mehl, Hefe, Zucker und Salz vermischen. Danach die Milch und 1 Ei sowie 1 Eigelb hinzufügen und die Zutaten gut vermischen. Am einfachsten gelingt dies indem man den Teig ein paar Minuten mit den Händen knetet, bis man einen schönen homogenen Teil hat. Nun die Butter in kleinen Stückchen hinzufügen und weiterkneten bis man einen glatten Teig hat.

Dieser kommt nun in eine leicht eingeölte Schüssel zum Gehen. Dazu die Schüssel mit einer Frischhaltefolie zudecken (Achtung: es muss genug Platz in der Schüssel sein, da sich der Teig vom Volumen her ungefähr verdoppelt) und an einen warmen Ort stellen. Tipp: einfach das Backrohr kurz vorheizen und dann ausschalten – hier geht der Teig besonders gut.

Nach ca 1,5h den Teig herausnehmen und in 8 gleichgroße Stücke formen. Diese zu Kugeln rollen und auf ein Backblech mit Backpapier legen. Am besten noch etwas Mehl auf das Backpapier streuen und dann die Kugeln draufsetzten. Nun wieder mit Frischhaltefolie zudecken und wieder an einen warmen Ort stellen.

Nach 1 Stunden sind die Brötchen genug aufgegangen. Fertig sind sie, wenn der Teil leicht federt, wenn man ihn andrückt. Das übergebliebene Eiweiß mit etwas Wasser mischen und damit die Brötchen bestreichen. Danach mit Sesam oder Mohn bestreuen und ab in den Ofen. Bei 190° werden diese nun 15-18 Minuten gebacken, bis sie schön goldbraun sind. Die Brötchen sollten etwas abgekühlt sein, bevor man sie auseinanderschneidet.

Und fertig sind die Burgerbrötchen!

Klassischer Hamburger:

Für einen klassischen Hamburger nun etwa 500g Hackfleisch (für 4 Burger) zu sogenannten „Pattys“ formen und diese etwas salzen bevor sie in der stark erhitzten Pfanne von jeder Seite ein paar Minuten angebraten werden. Wer gerne Käse auf dem Burger hat, einfach nach dem 2. Mal Wenden eine Scheibe Käse auf die Pattys legen und warten bis dieser etwas zerfließt. Währenddessen die Burgerbrötchen auseinander schneiden und kurz etwas anbraten (am besten in der Pfanne und davor die Brötchen mit etwas Butter bestreichen).

Nun die Brötchen aus der Pfanne nehmen und die Burger beliebig füllen mit Saucen, Salat, Tomate etc.

burger_selbstgemacht

 

Lassen Sie sichs schmecken!

 

Liebe Grüße,

Johanna vom QUELLE Team

Schlagwörter

Teilen Sie uns Ihre Meinung zum Thema mit!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 

Unsere Produkte finden sie in unserem ZERTIFIZIERTEN Online Shop

Auf zum Online Shop