Tipps und Tricks zur Reinigung von Polstermöbel

Startseite / Haushalt / Tipps und Tricks zur Reinigung von Polstermöbel

 

So reinigen Sie Ihre Polstermöbel richtig

Ein Snack am Fernsehabend und schon ist es passiert: Die helle Polstergarnitur hat einen Fleck bekommen. Doch wie soll man den Fleck entfernen, ohne den empfindlichen Stoff zu beschädigen?

Grundsätzlich sollten scharfe Reinigungsmittel nicht mit sensiblen Oberflächen in Berührung kommen. Beim Reinigen mit einem feuchten Tuch müssen Sie darauf achten, dass der Stoff nicht zu nass wird. Saugt er sich voll, bleiben später immer Spuren sichtbar. Zum Trocknen können Sie zwar einen Föhn verwenden, doch besser ist es, das Polster trocknet an der Luft. Reinigungsmittel für Polstermöbel sollten Sie vorher an einer unauffälligen Stelle testen.

Polstermöbel auf www.quelle.de

Tipps für die Reinigung

Rasierschaum
Rasierschaum ist nur für Polstermöbel, nicht für Ledergarnituren geeignet. Zunächst wird das Polster von Krümeln und Haaren befreit. Sprühen Sie den Schaum auf, reiben ihn vorsichtig ein und lassen ihn 10 Minuten einwirken. Danach bürsten Sie das Polster mit einer weichen Bürste in eine Richtung ab. Alternativ können Sie den Schaum mit einem schwach feuchten Tuch abwischen. Diese Methode eignet sich nicht für alle Flecken, es lohnt sich jedoch, sie auszuprobieren.

Natronpulver
Streuen Sie Natronpulver auf die verschmutzte Stelle, reiben Sie es vorsichtig mit einem schwach feuchten Tuch ein und lassen Sie es über Nacht einwirken. Am nächsten Tag können Sie das Pulver mit dem Staubsauger absaugen. Auch Teppichschaum wird auf die gleiche Weise verwendet.

Den richtigen Staubsauger im OUELLE Online Shop finden

Gummihandschuhe bei Tierhaaren
Tierhaare sind auf Polstermöbeln schwer zu entfernen. Hier hilft ein feuchter Schwamm, der die feinen Härchen aufnimmt. Sie können auch einen Gummihandschuh anziehen und damit über die Sitzfläche streichen. Die Haare bleiben am Handschuh hängen und das Sofa ist wieder ansehnlich.

Radiergummi
Bestehen die Polsterbezüge aus einem robusten Leinen-, Synthetik- oder Baumwollstoff, lassen sich kleinere Flecken sogar mit einem weichen Radiergummi beseitigen.

Samt immer abbürsten
Hartnäckiger Staub auf Samt lässt sich mühelos entfernen, wenn Sie eine weiche Bürste zunächst in Salz tauchen und dann vorsichtig über den Stoff bürsten.

Essig
Auch mit einer milden Essiglösung können Sie Flecken beikommen. Allerdings müssen Sie noch einmal mit milder Seifenlauge nachwischen und haben zusätzliche Arbeit.

Leder reinigen
Leder, das man nicht regelmäßig pflegt, wird mit der Zeit brüchig und fleckig. Feuchtigkeit ist Feind Nr. 1 von Leder. Sogar Schimmel kann sich bilden. Auch Standardreinigungsmittel des Haushalts sind für Leder ungeeignet.
Bei kleineren Flecken ist die Reinigung mit einem feuchten Tuch angebracht. Danach muss die betroffene Stelle trocken abgewischt werden. Mit einer speziellen Lederpflegelotion können Sie nichts falsch machen. Dabei müssen Sie allerdings die Lederstruktur beachten, denn für Glatt- oder Veloursleder gibt es unterschiedliche Pflegemittel.
Lederfett pflegt und reinigt ebenfalls. Manche schwören auf Bienenwachs, doch der kann die Poren verstopfen und muss sehr vorsichtig benutzt werden.

Ledergarnituren im QUELLE Online Shop

Kernseife für Leder
Kleine Flecken auf Glattleder lassen sich auch natürlich beseitigen. Sattelseife und Kernseife sind probate Mittel. Mit trockener Seife dürfen Sie nicht über das Leder reiben. Schäumen Sie sie mit wenig Flüssigkeit auf. Auch diese Lauge darf nur sparsam aufgetragen werden. Reinigen Sie keine großen Flächen, sondern nur Fleck für Fleck und lassen Sie alles trocknen.

Liebe Grüße,

Stefanie vom QUELLE Online Team

Stefanie

Steffi weiß bestens Bescheid wenn es um das Thema Haushalt geht. Sie hat stets nützliche Tipps & Tricks auf Lager. Auch Gesundheits- und Nachhaltigkeitsthemen sind bei ihr bestens aufgehoben.

 
 

2 Kommentare

  1. Arnold De Dag sagt:

    Vielen Dank für die Tipps. Ich habe mein eigene Möbel gepolstert! Aber Ich wusste nicht, wie Ich das reinigen soll?! Gilt diese Tipps für jeder Dekostoffe?

     
    • Die Tipps gelten speziell für Stoffe die für Polstermöbel verwendet werden. Es gibt sicher auch empfindlichere Stoffe. Welchen Stoff hast du für deine Möbel verwendet?

       

Teilen Sie uns Ihre Meinung zum Thema mit!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.