Quelle Blog
Kondens- vs. Wärmepumpentrockner

Trockner im Vergleich

In den meisten Haushalten ist neben einer Waschmaschine auch ein Wäschetrockner vorhanden und diese Geräte sind ja auch wirklich praktisch. Es gibt jedoch verschiedene Arten von Trockner, so müssen Sie sich zwischen einem Kondenstrockner und einem Wärmepumpentrockner entscheiden. Doch was sind die Unterschiede?

Die Funktionsweise der beiden Trocknerarten unterscheidet sich gar nicht so gravierend, weshalb Verbraucher häufig nicht so genau darüber Bescheid wissen. Ein Trockner ahmt die herkömmliche Wäschetrocknung an einer Wäscheleine mithilfe von warmer Luft nach und beschleunigt diese dadurch.

Kondenstrockner vs. Wärmepumpentrockner

Kondenstrockner von GorenjeEin Kondenstrockner saugt Außenluft an, erwärmt diese und bläst sie dann in die Trommel hinein. Die Wäsche wird darin umhergeschleudert und gibt so die Feuchtigkeit an die Luft ab. Diese feuchte Luft muss wieder aus dem Trockner heraus, sie wird also abgesaugt. Der Kondenstrockner zeichnet sich dadurch aus, dass diese warme, feuchte Luft in seinem Kondensator abgekühlt wird und die Flüssigkeit in einem entleerbaren Behälter gesammelt wird.

Der Wärmepumpentrockner funktioniert ähnlich, bei ihm wurde allerdings der Kondensator durch einen Energieaustauscher erweitert. Dieses Teil entzieht der warmen Abluft Energie, mithilfe dieser wiederrum die kalte Zuluft erwärmt werden kann.

Privileg Wärmepumpentrockner

Beim direkten Vergleich sticht auf jeden Fall die Energieeffizienz ins Auge. Die Funktionsweise des Wärmepumpentrockners benötigt durch die Wiederverwendung der Energie viel weniger Strom. Durchschnittlich benötigt ein Kondenstrockner jährlich etwa 600 kWh, wohingegen ein Wärmepumpentrockner nur ca. 250 kWh in einem Jahr verbraucht. Zusätzlich erzeugt der Wärmepumpentrockner weniger Lärm, was einen Unterschied macht, wenn Sie das Gerät in Ihrer Wohnung betreiben.

Zusätzliche Infos

Früher wurden noch häufig Ablufttrockner eingesetzt, welche aber mittlerweile nicht mehr so stark gefragt sind, da die Abluft durch einen Schlauch oder eine fest installierte Leitung nach draußen geführt werden muss.

In der Anschaffung ist ein Wärmepumpentrockner ein wenig teurer als ein Kondenstrockner. Wenn Sie jedoch die jährliche Energieersparnis berücksichtigen, würde sich für Sie bei häufigen Gebrauch auf jeden Fall ein solches Gerät lohnen.

Liebe Grüße Ihre Stefanie vom QUELLE Team

Schlagwörter

Teilen Sie uns Ihre Meinung zum Thema mit!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 

Unsere Produkte finden sie in unserem ZERTIFIZIERTEN Online Shop

Auf zum Online Shop