Die richtige Rasiertechnik - glatte Beine den ganzen Sommer lang

Strahlender Sonnenschein, kurze Hosen, Mini-Röcke und leichte Kleider: Im Sommer zeigen die meisten Frauen gerne Bein. Allerdings nur, wenn diese auch glatt und gepflegt sind. Aber auch im Schwimmbad, der Sauna oder dem kuscheligen Abend mit dem Partner auf der Couch ist es nicht schön, wenn nervige Stoppeln an den Beinen stören. Glatte Beine bekommen Sie im Handumdrehen. Es gibt mehrere Wege die Härchen auf den Beinen loszuwerden. Nach dem Waxing oder Epilieren dauert es länger, bis die Körperbehaarung wiederkommt. Eine Rasur geht meist schneller. Wer einige Tricks dabei beachtet, bekommt im Handumdrehen schöne, glatte Beine.

Glatte Beine durch die richtige Rasiertechnik

Wie rasiere ich mich richtig?

Wer vorzugsweise den Nassrasierer benutzt, um Körperbehaarung zu entfernen, kann die Rasur praktischerweise einfach unter die Dusche oder in die Badewanne verlagern. Das spart Zeit und ausserdem kann die Gleitfähigkeit des Rasierers mit Duschgel erhöht werden. Nach zwei bis drei Minuten unter, beziehungsweise in dem warmen Wasser sind Härchen und Haut schön weich und lassen sich leicht wegrasieren. Noch besser als normales Duschgel wirkt Rasiergel für die Gleitfähigkeit. Bei manchen Rasierern ist ein Rasiergelkissen bereits integriert. Wichtig ist es, die Haare immer entgegen der Wuchsrichtung zu rasieren. Nach der Rasur ist es, um glatte Beine zu bekommen, wichtig, diese gut einzucremen. Auch Körperöle sind dafür gut geeignet. Sie verleihen den Beinen in der Sommersonne einen zusätzlichen Glanz. Der Intimbereich und die Achselhöhlen lassen sich ebenfalls gut unter der Dusche oder in der Badewanne rasieren. Bevor Sie aus der Wanne steigen, sollten Sie sich dann allerdings noch einmal abduschen, da die Haare sonst am Körper kleben bleiben und jucken können.

Beinrasur unter der Dusche

Beine rasieren bei empfindlicher Haut

Haben Sie empfindliche Haut? Wenn die Beine jucken nach der Rasur, ist das ein sicheres Indiz dafür. Dann ist es gut, immer Rasiergel zu verwenden und beim Rasieren nicht zu viel Druck auszuüben. Ausserdem sollten Sie ausschliesslich Rasierer mit mindestens drei Klingen verwenden, damit Sie nicht mehrmals über eine Hautstelle rasieren müssen. Sonst können Hautreizungen auftreten. Noch besser sind natürlich vier oder fünf Klingen. Von Einweg-Rasierern ist bei empfindlicher Haut dringend abzuraten. Wichtig ist es auch, die Klingen regelmässig auszutauschen. Sind diese stumpf oder gar angerostet, können sie Verletzungen und Reizungen hervorrufen. Wer mit dem Beine rasieren trotzdem nicht zurecht kommt, kann auch andere Methoden ausprobieren, um glatte Beine zu bekommen. In diesen Fällen bieten sich die Epilation oder das Waxing an, da man diese Methoden nicht so häufig anwenden muss wie das Rasieren. Ausserdem gibt es im Drogeriemarkt auch Enthaarungscremes.

Rasur der Achsel

Arme, Achselhöhlen oder Oberschenkel rasieren

Viele Frauen beschränken sich beim Rasieren nicht nur auf glatte Beine. Vor allem, wenn man gerade unter der Dusche steht oder in der Badewanne liegt, bietet es sich an, auch andere Körperstellen zu rasieren. Die meisten haben an den Oberschenkeln nur eine leichte Behaarung, die kaum stört. Es ist oft schöner, vor allem bei hellen Haaren, diese zu lassen, wie sie sind, um dort Stoppeln zu vermeiden. Wer sehr stark behaart ist, kann sich neben den Oberschenkeln auch die Haare rasieren. Besonders empfindlich sind die Achselhöhlen. Viele Frauen klagen darüber, dass sie trotz einer frischen Rasur immer noch Stoppeln unter den Armen haben. Hier empfiehlt sich ein Rasierer mit Gelkissen und flexibler Klinge, damit dieser leichter über die Haut gleitet und zudem die Arme bei der Rasur nicht ganz anzuheben und von oben nach unten zu rasieren. Bleiben an den Hautfalten immer noch Haare stehen, sollten Sie die Haut mit der freien Hand straff ziehen, um mit dem Rasierer auch in die Falten gelangen zu können. Auch bei der Intimrasur kann so vorgegangen werden. Zur Hautberuhigung - gerade für solche empfindlichen Stellen - eignet sich After Shave gut.