Ansicht wechseln
Ansicht
Artikel pro Seite
Sortieren
Sortieren nach
Sortieren

Nass-Trockensauger beseitigen Staub, Matsch und Flüssigkeiten

Hausstaub ist nicht der einzige Schmutz, der im Haushalt anfällt. Auch Flüssiges oder Matschiges will schnell entfernt sein. Ein Reiniger wie ein praktischer Nass-Trockensauger beseitigt Schmutz jeder Konsistenz im Nu.


Der Aschenbecher fällt herunter, der Hund läuft mit Matschpfoten durch die Stube und dann kippt auch noch die Kaffeetasse um – ein Albtraum für ordnungsliebende Menschen. Aber alles halb so schlimm: Mit einem Nass-Trockensauger ist das Malheur mit einem Arbeitsgang beseitigt.

Nass-Trockensauger als Universalhelfer beim gründlichen Hausputz

Nass-Trockensauger sind nicht wählerisch: Sie saugen feste, feuchte und flüssige Verunreinigungen ein. Aus diesem Grund sind die Geräte auch als „Allzwecksauger“ bekannt. Ursprünglich wurden die Nass-Trockensauger für den industriellen und gewerblichen Einsatz entwickelt und später für Wohnhaushalte modifiziert. Herkömmliche Bodenstaubsauger können beim Einsaugen von Feuchtigkeit beschädigt werden. Deshalb sind die Allzwecksauger in Umgebungen, in denen das übliche Schmutzaufkommen variabel ist, eine praktische Alternative. Einsatzgebiete sind neben dem Putzen auch Outdoor-Flächen wie Terrasse und Balkon oder Werkstätten.

Vom Estrich zum Orientteppich: Bodenhaftung für den Nass-Trockensauger

Ihren Nass-Trockensauger können sie auf allen ebenen Oberflächen im gesamten Haushalt einsetzen. Die Geräte kommen mit versiegeltem Estrich in Garage oder Keller ebenso gut zurecht wie auf gefliesten Böden in Küche und Bad, Teppich- und Hartböden und sogar Gehwegplatten. Eine Sonderform von Nass-Trockensaugern sind die einemHandstaubsaugergleichenden Fenstersauger, die speziell für den Einsatz auf vertikalen Flächen konzipiert sind.

So einfach wie staubsaugen: So funktioniert Ihr Nass-Trockensauger

Der Unterschied zwischen dem Allzwecksauger und dem klassischen Staubsauger besteht in der Methode, mit der der Schmutz gesammelt wird. Das Saugen geschieht mittels Unterdruck über Saugrohr beziehungsweise Ansaugstutzen. Sind Partikel oder Flüssigkeit im Geräteinneren, werden flüssige und trockene Komponenten mittels Fliehkraft voneinander getrennt oder in einem Wasserbad gebunden, sodass es nicht zu Verwirbelungen kommt. Anders als einWaschsaugerführt der Nass-Trockensauger dem Untergrund keine Flüssigkeit zu.

Darauf sollten Sie beim Kauf des Nass-Trockensaugers achten

Wie bei jedem Reinigungsgerät setzt das Umfeld seiner Verwendung die Maßstäbe für die wichtigen Features. Wichtige Fragestellungen vor der Anschaffung sind:

  • Netzbetrieb oder Akku? Setzen Sie das Gerät im Haus ein, ist die Kabellänge wichtig. Für mobilen Betrieb sollte der Akku gute Leistung bringen.
  • Die Kapazität der Tanks wird relevant, wenn Sie regelmäßig größere Flächen reinigen.
  • Eine gute Saugleistung, die sich möglichst regulieren lässt, ist bei jedem Reinigungsgerät elementar.
  • Nass-Trockensauger mit Separatorfunktion benötigen spezielle Staubbeutel als Verbrauchsmaterial. Auch Filter müssen regelmäßig ausgetauscht werden.

Finden Sie jetzt den besten Nass-Trockensauger bei Quelle und sehen Sie Schmutz und Feuchtigkeit gelassen entgegen!

Jetzt anmelden und Gutschein sichern!