Fit im Büro

FIT IM BÜRO

 


Den ganzen Tag am Schreibtisch verbracht, abends noch schnell in den Supermarkt gehetzt und dabei nicht einmal die Sonne oder frische Luft genossen? Kein Wunder, dass viele Menschen im Winter Vitamin-D-Mangel-Symptome an sich beobachten. Fitness im Büro ist ein kleiner, aber wichtiger Beitrag für Ihre gute Laune und sorgt dafür, dass Sie zwischendurch den Kopf freibekommen.

Aufstehen

„Die Kunst des Ausruhens ist ein Teil der Kunst des Arbeitens.“

John Steinbeck

Bewegung in den Büro-Alltag integrieren

„Treppen statt Lift“ ist ein weiterer Baustein in Ihren alltäglichen Fitnessübungen. Treppensteigen steigert Ihre Ausdauer und Kondition. Nebenbei kräftigen Sie Ihre Beinmuskulatur. Ein ergonomischer Arbeitsplatz ist außerdem wichtig, wenn Sie fit im Büro bleiben wollen.

Welche Übungen kann ich im Alltag machen, um mich fit zu halten?

  • Nichts einfacher als das! Stehen Sie zwischendurch auf und lassen Sie die Schultern kreisen, dehnen Sie sich einmal herzhaft in alle Richtungen oder nehmen Sie immer (!) die Treppe statt den Lift. Das macht bereits viel aus.
  • Jeder Gang macht... Sie wissen schon. Statt beim Kollegen anzurufen oder eine Nachricht zu schicken, gehen Sie doch einfach einmal vorbei. Viele Besprechungen lassen sich auch problemlos bei einem kleinen Spaziergang um den Block absolvieren. Mit einem Fitnesstracker werden Sie sehen, wie viele Schritte dabei zusammenkommen.
  • Sie können aber auch mehr Bewegung in den Alltag integrieren, indem Sie beim Telefonieren auf einem Balanceboard stehen oder den Bürosessel gegen einen Gymnastikball tauschen.
  • Kontrollieren Sie Ihren Bürostuhl: Sitzen Sie ergonomisch? Eine gute Haltung ist wichtig für eine gesunde Muskulatur und den Halteapparat.

In jedem Fall gilt: Machen Sie bei Ihren Fitnessübungen im Büro am besten das Fenster auf und spannen Sie ruhig ein paar Kollegen mit ein. Denn gemeinsam macht es mehr Spaß!

Bewegung im Büro
Weitere spannende Themen - stöbern lohnt sich!