Suppenrezepte

LECKERE SUPPENREZEPTE

 


Jetzt was Warmes: Suppe kochen ist das einfachste kulinarische Gegenmittel gegen einen niedrigen Serotoninspiegel und Vitamin-D-Mangel-Symptome.

Suppengenuss

„Ich lebe von guter Suppe und nicht von schöner Rede."

Molière

Alles, was Sie für eine gute Suppe benötigen, ist ein großer Topf, einen Stab­mixer und folgendes Grundrezept für eine leckere, schnelle Suppe:

  • Setzen Sie einen Geflügel-, Gemüse- oder einen Rinderfond an und kochen Sie darin Gemüse nach Wahl.
  • Braten Sie in einer Pfanne Zwiebeln und Knoblauch an und geben Sie dies zum gekochten Gemüse.
  • Würzen Sie nach Belieben. Mit Curry oder Kurkuma wird die Gemüsesuppe orientalisch, mit heimischen Kräutern wie Rosmarin wird die Suppe zu echter Hausmannskost.
  • Geben Sie für eine besonders gehaltvolle Cremesuppe noch etwas Sahne dazu.
  • Zerkleinern Sie das Ganze solange mit dem Stabmixer, bis eine samtige Textur entsteht.

Gulaschsuppe:

Zwiebel und Paprika im Topf dünsten. Rindfleisch und/oder Schweinefleisch gut anbraten. Champignons, Mais, Bohnen und Tomaten dazugeben und umrühren. Gemüsebrühe und Tomatenmark einrühren. Mit Pfeffer, Salz und Paprikapulver würzen. 5-8 Minuten garen.
Gulaschsuppe
Asiatische Suppe

Asiatische Gemüsesuppe:

1 Liter Hühnerbrühe, Sojasoße, Chili-Thaibasilikum-Paste, Limettensaft und braunen Zucker aufkochen. Frisches Gemüse nach Wahl, zum Beispiel Möhren, Champignons, Brokkoli und Pak Choi (ähnelt Mangold), je nach Kochdauer sukzessive in die Brühe geben und bissfest garen. Gekochte Ramen- oder Udonnudeln in eine Suppenschale geben, mit Brühe aufgießen. Mit frischen Kräutern wie Koriander, Thaibasilikum und roten Thai-Chilis je nach gewünschtem Schärfegrad garnieren.
Weitere spannende Themen - stöbern lohnt sich!