Ansicht wechseln
Ansicht
Artikel pro Seite
Sortieren
Sortieren nach
Sortieren

Elektrische Espressokocher: Pronto subito – italienische Genussmomente auf die Schnelle

Mit einem elektrischen Espressokocher gelingt typisch italienischer Kaffeegenuss im Handumdrehen. Ob eine Tasse für Sie alleine oder sechs Tassen in großer Runde – bequemer kommt kein Espresso in die kleine Tasse.


Klein, stark, schwarz – italienischen Espresso genießt man gerne zu jeder Gelegenheit. Ob nach dem üppigen Essen mit den besten Freunden oder einfach mal zwischendurch: Der erfrischende Koffein-Kick passt immer. Dafür braucht es keinen großen Vollautomaten oder eine klassische Siebträgermaschine. Selbst in den meisten italienischen Haushalten findet sich die kleine Kanne für den Herd. Noch sicherer klappt das Überbrühen mit einem elektrischen Espressokocher, den man nicht versehentlich auf der Herdplatte vergisst. Und ganz nebenbei setzen die kleinen Kaffee-Experten überaus schmuckvolle Akzente in jeder Küche oder dem Büro oder als sehenswertes Geschenk.

Keine Wartung, keine Barista-Kurse – Espressokocher elektrisch bedienen

Elektrische Espressokocher machen es Ihnen ganz einfach. Nicht ganz automatisiert stellt ein elektrischer Espressokocher einen aromatischen Mittelweg in der Welt derKaffeemaschinen & Espresso-Spezialisten dar. Und im strengen Kaffeesinne sprudelt in dem kleinen Kocher kein Espresso, sondern der authentische Caffettiera oder Moka. Kraftvoll, dunkel und ohne die Crema der Espressomaschinen führt dieser Kaffee Nase und Gaumen trotzdem zum unvergleichlichen Espresso-Erlebnis. Und die kleine Maschine reinigen Sie ganz bequem für den nächsten Einsatz. Je nach Häufigkeit des Einsatzes wird ein- bis zweimal ein einfacher Wechsel des Dichtungsrings erforderlich.

Und so schnell gelingt das Espresso-Vergnügen

Anders als inEspressomaschinendurchströmt das heiße Wasser das Kaffeepulver aufgrund der Hitze und des damit verbundenen Drucks. Dieser ist nicht ganz so groß wie bei Siebträgern und produziert deshalb keine Crema, sondern reinen Kaffeegeschmack.

  • Auf hochwertige Kaffeebohnen achten und die benötigte Portion mit einer Kaffeemühle für Espressokaffee idealerweise frisch mahlen
  • Den unteren Teil des Kochers mit warmem (nicht kochendem!) Wasser bis zur Markierung befüllen
  • Kaffeepulvertrichter einsetzen und mit Kaffeepulver befüllen – nicht anpressen
  • Oberteil aufschrauben, eventuelles Kaffeepulver auf dem Rand zuvor abwischen
  • Einschalten und warten, bis alles Wasser durch das Pulver aufgestiegen ist
  • Espresso genießen

Es ist ganz einfach, wenn …

Immer wieder berichten Kaffeefreunde von eher enttäuschenden Ergebnissen und geben dem elektrischen Espressokocher nur noch dekorativen Wert. Das ist schade, denn zumeist liegt der Fehler in einem winzigen Detail: Kein fertiges Kaffeepulver verwenden! Filterkaffee ist zu grob, Espressopulver zu fein gemahlen. Im Gegensatz zum feinst gemahlenen Kaffeemehl für Siebträger sollten die Bohnen für den Espressokocher nicht ganz so fein gemahlen werden.

Ordern Sie jetzt einen stylishen Espressokocher, der elektrisch funktioniert, im Online Shop bei Quelle!

Jetzt anmelden und Gutschein sichern!