Ansicht wechseln
Ansicht
Artikel pro Seite
Sortieren
Sortieren nach
Sortieren

Tischgeschirrspüler – platzsparende Sauberkeit auf Knopfdruck

Klein, aber oho – die Mini-Spülmaschine ist der heimliche Star unter den Geschirrspülern. Sie vereint Effizienz und Leistung, dennoch passt sie in jede kleine Küche. Entdecken Sie die Vorteile dieser cleveren Lösung!


Haben Sie gerade gestern wieder einmal Ihre Spülmaschine angeschaltet, obwohl sie nur halb voll war? Oder bietet Ihre Küche keinen Platz, um einen herkömmlichen Geschirrspüler zu integrieren? Wie wäre es mit einem Tischgeschirrspüler? Das kompakte Modell steht seinem großen Bruder in puncto Reinigung in nichts nachund dennoch befreit es Sie von der Handwäsche Ihres Geschirrs. Sie können das Gerät schnell und einfach in Ihre Küchenausstattung einfügen und sparen Zeit bei der Hausarbeit ein. Verbringen Sie Ihre kostbaren Momente mit Ihren Lieben statt mit dem Abwasch. Im Folgenden finden Sie einige nützliche Informationen für die kleine Reinigungshilfe, die Ihnen gute Dienste leisten wird.

Tischgeschirrspüler: Was ist das und wie funktioniert er?

Ein Tischgeschirrspüler steht im Gegensatz zu einemStandgeschirrspüleroderEinbaugeschirrspülernicht auf dem Boden. Wie sein Name bereits suggeriert, haben Sie die Möglichkeit, ihn auf einen Tisch, aber ebenfalls auf Oberflächen aller Art zu stellen. Sie können zwischen Modellen unterschiedlicher Größe mit Platz für zwei bis acht Gedecke wählen. Hinsichtlich der Funktion bietet er Ihnen dieselben bekannten Standardprogramme wie das Intensivprogramm, Eco-Programm, Gläserprogramm und Kurzprogramm. Einziger weiterer Unterschied neben des kleineren Umfangs, der eine Geschirrebene und einen Besteckkorb umfasst, ist die Anzahl der Spülarme. Es ist nur ein Spülarm am Grund der Maschine vorhanden. Der bei herkömmlichen Geschirrspülern vorhandene zweite Spülarm an der Decke ist aus Platzgründen nicht gegeben.

Wie und wo wird ein Tischgeschirrspüler angeschlossen?

Beim Anschließen von Tischgeschirrspülern wird zwischen einem festen und einem temporären Anschluss unterschieden. Letzterer kann infrage kommen, wenn Sie den Minispüler nur nutzen möchten, um beispielsweise großen Geschirrmengen bei Festivitäten Herr zu werden. Fast alle Modelle halten beide Möglichkeiten parat.

  • Zeitlich begrenzter Anschluss: Dieser erfolgt über einen Wasserhahn. Folglich können Sie die Maschine auch im Badezimmer anschließen, sollten die Platzverhältnisse in Ihrer Küche nicht ausreichen. Im Lieferumfang ist ein Zulaufschlauch mit einem Strahlregler-Anschlussstück enthalten. Sie nehmen den alten Strahlregler vom Wasserhahn ab und stecken den Schlauch fest. Eventuell benötigen Sie als Zubehör für Geschirrspüler einen Adapter, um den Gewindedurchmesser auszugleichen. Den ebenfalls mitgelieferten Abflussschlauch hängen Sie einfach in das Waschbecken oder Spülbecken.
  • Dauerhafter Anschluss: Hierfür ist wie bei einer normalgroßen Geschirrmaschine die feste Verbindung mit dem Abfluss und dem Wasserzulauf in Ihrer Küche notwendig. Drehen Sie dafür vorher den Hauptwasserhahn ab. Dann setzen Sie ein sogenanntes Y-Abflussrohr vor den Siphon und ersetzen das einfache Sperrventil unter dem Spülbecken durch ein Doppelsperrventil. Den Zulaufschlauch stecken Sie an das Ventil, den Ablaufschlauch an den Anschluss des Y-Rohrs.

Für beide Varianten benötigen Sie eine Stromzufuhr. Das wäre dann auch schon der letzte Arbeitsschritt: die Verbindung des Tischgeschirrspülers mit einer Steckdose. Für detaillierte Informationen lesen Sie bitte unbedingt vor der Inbetriebnahme die Gebrauchsanleitung des Herstellers sorgfältig durch.

Welche Vorteile bietet mir der Tischgeschirrspüler?

Die Mini-Spülmaschine kann für Sie in Haushalt & Küche eine echte Entlastung sein. Darüber hinaus punktet sie mit folgenden Eigenschaften:

  • Die kompakte Bauweise von durchschnittlich 55 cm Breite, 45 cm Höhe und 50 cm Tiefe macht den Tischgeschirrspüler kompatibel für die kleinsten Räumlichkeiten.
  • Der Tischspüler verbraucht wegen der geringen Größe weniger Energie und Sie werden ihn tatsächlich nur in vollem Zustand in Betrieb nehmen. Oftmals laufen normale Geschirrspüler, obwohl sie noch halb leer sind. Dies geschieht, weil das Geschirr benötigt wird oder weil tagelanges Stehen des verschmutzten Geschirrs in der Maschine unerwünschte Gerüche und Bakterien produziert.
  • Aufgrund der Kompaktheit ist ebenfalls der Wasserverbrauch geringer, da weniger Wasser pro Spülgang benötigt wird. Das gilt übrigens auch für dieselbe Geschirrmenge, die Sie sonst per Hand abwaschen würden.

Wählen Sie ein Spülprogramm mit einer Wassertemperatur von 60 °C aus, wird Ihr Geschirr desinfiziert; Keime und Bakterien werden abgetötet. Diese Gradzahl erreichen Sie mit der Handwäsche nicht.

Wo stelle ich den Tischgeschirrspüler am besten hin?

Denken Sie über die Anschaffung eines Tischgeschirrspülers nach, besitzen Sie wahrscheinlich eine kleineEinbauküche, in die kein Standgeschirrspüler hineinpasst. Oder Sie leben in einem Singlehaushalt, für den sich ein Einbaugeschirrspüler nicht lohnt. Aber auch für Zweipersonenhaushalte kann der kleine Spüler sinnvoll sein, zum Beispiel, wenn Sie Töpfe & Co. mit der Hand waschen und nur Gedecke in der kleinen Tischmaschine säubern möchten. Je nach Platzangebot haben Sie die Möglichkeit, das Gerät auf die Küchenarbeitsplatte, die Anrichte eines Küchenschranks oder in ein ausreichend tiefes Regal sowie auf die Waschmaschine zu stellen. Achten Sie lediglich darauf, dass sich ein Wasserzufluss und eine Abflussmöglichkeit sowie ein Stromanschluss in der Nähe befinden. An eine Steckdosenleiste darf das Gerät nicht angeschlossen werden. Aus diesem Grund ist auch der Spülbeckenunterschrank ein idealer Standort, da dort alle Anschlüsse gegeben sind.

Variable Nutzung: nicht nur für zu Hause – auch für unterwegs

In Büros beenden Tischgeschirrspüler häufig die ewigen Diskussionen über das Abwaschen der Kaffeetassen. Der lukrative Anschaffungspreis wird oftmals über die Kaffeekasse gedeckt. Für Partys im Schrebergarten eignet sich der Minispüler ebenfalls und kann nebenher laufen mit Gläsern, Teller und Besteck, während die Feier noch in vollem Gange ist. Für Urlaube im Wohnmobil oder im Zelt auf einem Campingplatz gibt es spezielle portable Ausführungen. Sie zeichnen sich dadurch aus, dass sie sofort betriebsbereit sind. Es ist keine Installation notwendig, da sie mit einem integrierten Wassertank ausgestattet sind. Das Schmutzwasser läuft in einen bereitgestellten Eimer ab. Zur Mitnahme in Ferienwohnungen oder Wochenendhäuser sind die mobilen Geräte ebenso prädestiniert, wenn Sie von vornherein wissen, dass sich kein Geschirrspüler vor Ort befindet.

Sollten Sie sich nun zum Schluss noch fragen, wie gut Tischgeschirrspüler eigentlich sind, können Sie versichert sein, dass sie hinsichtlich der Reinigungsqualität ebensolche Ergebnisse erzielen wie ihre großen Pendants.

Jetzt anmelden und Gutschein sichern!