Ansicht wechseln
Ansicht
Artikel pro Seite
Sortieren
Sortieren nach
Sortieren

Heißluftfritteuse für die schmackhafte und kalorienbewusste Küche

Frittierte Speisen sind köstlich – wäre da die Sache mit den Kalorien nicht. Praktische Küchenhelfer wie Heißluftfritteusen ermöglichen die Zubereitung knusprig-krosser Klassiker bei deutlich reduziertem Fettgehalt.


Manchmal müssen es einfach Pommes sein – aber auch Lebensmittel wie Ölgebäck oder panierte Fisch-, Fleisch- oder Gemüseportionen werden gewöhnlich in einer Fritteuse zubereitet. Allerdings funktioniert das in der klassischen Fritteuse nicht ohne Öl oder Frittierfett – mit der Folge, dass die Speisen recht kalorienintensiv sind. Für die schlanke Linie und gesundheitsbewusste Ernährung sind Heißluftfritteusen eine ideale Alternative, da sie nur sehr kleine Mengen Öl benötigen.

Ganz viel heiße Luft: So funktioniert eine Heißluftfritteuse

Im Gegensatz zur konventionellen Fritteuse, die Öl als Wärmemedium verwendet, werden in der Heißluftfritteuse Pommes und Co. mit einem elektrisch beheizten Luftstrom umlaufen. Dieser ist schneller und erreicht höhere Temperaturen als die Umluft-Funktion eines Backofens. Frittiergut wird in der Heißluftfritteuse deutlich krosser als bei der Ofenmethode. Die Heißluftfritteuse bringt neben der Kalorienersparnis – bis zu 80 Prozent weniger Fett gegenüber der klassischen Zubereitung – eine Reihe weiterer Vorteile mit. Da im Gegensatz zur Kaltzonenfritteuse nur sehr wenig heißes Öl zum Einsatz kommt, besteht kaum Unfallgefahr durch Verbrennungen bei Missgeschicken. Darüber hinaus ist eine Heißluftfritteuse ein sehr vielseitiges Küchengerät. Dank Umluft können Sie darin mit entsprechenden Einsätzen auch backen, dünsten und grillen. Schließlich ist eine Heißluftfritteuse im Stromverbrauch effizienter und preisgünstiger als ein Backofen bei Zubereitung desselben Gerichtes.

Komfort in der Küche: wichtige Features einer Heißluftfritteuse

Fritteusen sind in unterschiedlichen Größen im Handel. Während ein Singlehaushalt mit einem kleinen Gerät auskommt, sind für Familien oder zum Frittieren von „sperrigen“ Speisen wie ganzen Hähnchen große Modelle vorteilhafter. Zu beachten ist, dass Fritteusenzubehör wie Backeinsätze oder Hebekörbe den verfügbaren Rauminhalt verkleinern. Auch folgende Aspekte sind bedeutend bei der Entscheidung für die optimale Heißluftfritteuse:

  • Modelle mit einem Sichtfenster ermöglichen beim Frittieren die Kontrolle der Speisen.
  • Für die komfortable Handhabung besteht die Wahl zwischen Heißluftfritteusen mit separaten Behältern oder Deckel. Die Varianten im „Schubladen-Stil“ sind in kleinen Küchen erheblich platzsparender.
  • Ein Gerät mit mehreren Ebenen erlaubt die zeitgleiche Vorbereitung verschiedener Frittiergüter – etwa Pommes und Nuggets.
  • Eine Timerfunktion und eine Vorwahl der gewünschten Temperatur stellen beste Ergebnisse sicher.
  • Die Bedienung des Gerätes sollte intuitiv möglich sein. Ein übersichtliches Display mit Statusanzeige hilft bei der Überwachung des Fortschritts.
  • Optionale Komponenten wie Rührarme und Einsätze müssen sich separat abnehmen und reinigen lassen.

Genießen Sie knusprige Pommes und mehr ohne Reue – kaufen Sie Ihre neue Heißluftfritteuse jetzt bei Quelle!

Jetzt anmelden und Gutschein sichern!