Ansicht wechseln
Ansicht
Artikel pro Seite
Sortieren
Sortieren nach
Sortieren

Bürstsauger: keine Chance für Flusen und Schmutz in der Tiefe

Schmutz auf Teppichen und Teppichböden ist besonders hartnäckig und widerspenstig. Die Anschaffung eines speziellen Staubsaugers wie eines Bürstsaugers lohnt sich, wenn beanspruchte textile Bodenbeläge zu reinigen sind.


Teppiche und Teppichböden bieten ein weiches und angenehmes Laufgefühl. Doch in den Tiefen zwischen Untermaterial und Floroberfläche können sich Staubpartikel dem Zugriff eines konventionellen Staubsaugers entziehen. In langflorigen Teppichen verheddern sich leicht Haare und Flusen. Oberflächliches Absaugen ist hier oft nicht genug – Hilfe verspricht der Bürstsauger.

Bürsten, lockern, absaugen: So funktioniert ein Bürstsauger

Bürstsauger gehen dem Schmutz buchstäblich auf den Grund. Während Dampfsauger und Waschsauger sich nur bedingt für empfindliche textile Auslegware eignen, rückt der Bürstsauger den Verunreinigungen auf mechanische Weise zu Leibe. Der Unterschied zum konventionellen Staubsauger ist die mit der Absaugdüse kombinierte, rotierende Bürste. Diese striegelt durch den Flor des Teppichs und befördert dabei den gelösten Staub in Richtung Saugmechanismus. Selbstverständlich funktioniert ein Bürstsauger auch auf Hartböden und streicht wie eine Kehrmaschine den Staub aus Fugen im Parkett oder Fliesen.

Schlankes Design und viele Optionen – der ideale Bürstsauger für Ihren Boden

Das Gerätedesign des Bürstsaugers entspricht im Wesentlichen dem einesStielstaubsauger. Bürstsauger sind somit platzsparende und einfach über den Teppich zu navigierende Geräte. Bezüglich der Ausstattung bestehen jedoch feine Unterschiede:

  • Beutellose Modelle haben den Vorteil, dass der Schmutz einfach über den Mülleimer entsorgt werden kann. Der Auffangbehälter muss regelmäßig gereinigt werden. Bürstsauger mit Beutel benötigen zwar Verbrauchsmaterial, dafür ist der Austausch mit einem Handgriff erledigt und der Beutel reicht für mehrere Teppichreinigungen aus.
  • Die Bewegung der Bürstwalze kann durch einen separaten Motor oder mechanisch durch den Saugluftstrom angetrieben werden. Motorbetriebene Bürsten sind in der Regel leistungsfähiger.
  • Bürstsauger sind primär für den Einsatz in beanspruchten Wohnräumen konzipiert. Da der Betrieb auf größeren Flächen vergleichsweise energieintensiv ist, sichern kabelgebundene Modelle eine konstante Stromversorgung. Bürstsauger mit Akkubetrieb sind eher selten zu finden.

Komfortable Zusatzfunktionen und ergonomische Handhabe: Darauf sollten Sie achten

Wenn Sie sich für einen Bürstsauger entscheiden, sollten Sie Ihr Augenmerk besonders auf folgende Aspekte legen:

  • Mit einem Teleskopstiel können Sie das Gerät auf ihre Körpergröße einstellen, um es einfach zu schieben. Ein geringes Gewicht erleichtert außerdem die Handhabung.
  • Die Bürststärke sollte sich justieren und damit an verschiedene Untergründe anpassen lassen – vom Fliesenboden zum handgeknüpften Orientteppich.
  • Bürstsauger sind vor allem in Allergikerhaushalten beliebt. Mit HEPA-Filtern ausgestattete Modelle sorgen dafür, dass nahezu keine Feinpartikel aus dem Gerät entweichen können.

Entdecken Sie online bei Quelle den besten Bürstsauger für saubere Teppiche und Böden!

Jetzt anmelden und Gutschein sichern!