Ansicht wechseln
Ansicht
Artikel pro Seite
Sortieren
Sortieren nach
Sortieren
Notebook Produktberater im QUELLE Online Shop

Gaming Notebook: Das Hightech-Kraftpaket für mobilen Spielspaß

Sie bevorzugen einen unkomplizierten Laptop und möchten dennoch nicht auf aktuelle Computerspiele verzichten? Dann ist ein Gaming Notebook genau das Richtige für Sie. Die tragbaren Computer bieten Ihnen eine ähnlich hohe Hightech-Ausstattung wie der PC im Wohnzimmer und ermöglichen Ihnen auf platzsparende Art und Weise unbegrenzten Spielspaß daheim, bei Freunden und auf Reisen.

Gaming Notebook oder PC – das sind die Unterschiede

Eingefleischte Gamer setzen seit jeher auf einen gut ausgerüsteten PC, um Spielehits wie „Skyrim“, „Need for Speed“ oder „Call of Duty“ ruckelfrei und mit brillanter Grafik zu spielen. Doch seit einigen Jahren machen Laptops dem Stand-PC seinen Platz streitig. Kein Wunder, denn die mobilen Zockstationen benötigen wenig Stellplatz, sind unabhängig von einem festen Standort und kommen nahezu immer und überall zum Einsatz. Der Grund für ihre stetig wachsende Beliebtheit und den großen Erfolg der Gaming Notebooks ist ihr ausgefeiltes Innenleben. In den tragbaren Computern steckt ein raffiniertes Technikpaket mit perfekt aufeinander abgestimmten, leistungsstarken Einzelkomponenten. Daher zieht ein mobiler Laptop von bekannten Marken wie Lenovo, ASUS oder MEDION in Sachen Leistung, Speicherplatz und Bildschirmauflösung inzwischen oftmals mit dem PC gleich.

Allerdings haben Sie bei einem Gaming Notebook wenig Möglichkeiten, die vorhandene Ausstattung nachträglich durch andere Bauteile aufzustocken. In der Regel lässt sich beim mobilen Computer ausschließlich die Festplatte austauschen und der Arbeitsspeicher erweitern. Andere Hardware-Teile wie CPU, Grafikkarte und das Display sind fest verbaut. Wenn Sie ein Gaming Notebook kaufen möchten, ist es deshalb wichtig, schon von Anfang an auf die richtige Ausstattung zu setzen, damit der Spielspaß über lange Zeit ungetrübt erhalten bleibt.

Prozessor und Grafikkarte – die Herzstücke im Gaming Notebook

Damit sich die Helden flüssig bewegen und Autos sich heiße Rennen im Großstadtdschungel leisten können, benötigt das Gaming Notebook eine Grafikkarte mit ausreichend Power. Dasselbe gilt für den Prozessor. Eine langsame CPU bremst die beste Grafikkarte aus und umgekehrt. Diese beiden Bauteile sollten Sie besonders sorgfältig auswählen, damit Ihre Computerspiele ruckelfrei laufen.

Achten Sie vor allem darauf, dass Ihr Gaming Notebook eine eigenständige oder dedizierte Grafikkarte besitzt. Viele Laptops verfügen heute über Grafikchips, die in dem jeweiligen Prozessor integriert sind. Bei diesen Modellen reicht die Leistung in der Regel nicht aus, um Spiele mit aufwendiger Grafik flüssig abspielen zu können. Setzen Sie aus diesem Grund auf separate Grafikkarten mit ausreichend hoher Leistung.

Ebenso verhält es sich beim Prozessor: Er sollte möglichst viele Kerne besitzen und eine hohe Geschwindigkeit oder Taktrate aufweisen.

RAM beim Gaming Notebook – ausreichend Arbeitsspeicher für flüssiges Gameplay

Neben CPU und Grafikkarte spielt auch der Arbeitsspeicher beim Spielecomputer eine große Rolle. Ob PC oder Gaming Notebook – ohne genügend RAM geht das Gerät bei hoher Auslastung schnell in die Knie. Der Arbeitsspeicher sorgt beim Spielen dafür, dass die Level zügig nachladen, das Gameplay flüssig über die Bühne geht und es nicht ruckt oder hakt. Viel Arbeitsspeicher bedeutet beim Laptop zum Spielen ausreichend Reserven für rechenintensive Anforderungen.

Für die meisten aktuellen Computerspiele sind 8 Gigabyte RAM eine gute Hausnummer. Wenn Sie ein Gaming Notebook mit mehr Arbeitsspeicher kaufen, ist das ebenfalls von Vorteil. Viele Produkte bieten zudem die Möglichkeit, zusätzliche RAM-Bausteine nachzurüsten.

Die Festplatte – das Gehirn Ihres Gaming Notebooks

Wenn Sie ein Gaming Notebook kaufen, lohnt sich darüber hinaus ein Blick auf die Festplatte.

Es gibt auf dem Markt verschiedene Angebote. Die gängigsten sind:

  • mechanische Festplatten mit unterschiedlichen Drehzahlen
  • mechanische Festplatten mit SSD-Cache
  • SSD-Festplatten ohne mechanische Bauteile

Die beste Lösung sind hier die schnellen SSD-Varianten: Sie sind bis zu fünf mal so schnell wie eine herkömmliche mechanische Festplatte.

Einige Notebooks für Gamer setzen stattdessen auf eine Festplatte mit SSD-Speicher. Diese Modelle mit sogenanntem SSD-Cache bremsen Ihren Computer jedoch regelrecht aus. Dann geht es Ihrem Gaming Notebook wie Ihnen, wenn Sie morgens nicht richtig wach sind: Alles geht nur zögerlich und ohne Schwung von der Hand. Denn das Computersystem verwendet den SSD-Cache in der Regel für Anwendungen, die Sie sehr oft nutzen. Diese Programme und Daten kommen dann für eine besonders kurze Ladezeit in den SSD-Speicher, damit sie stets parat sind.

Ein komplettes Computerspiel befindet sich dagegen nicht auf diesem Speicher und benötigt daher entsprechend lange Ladezeiten. Um das zu umgehen, sollten Sie ein Gaming Notebook mit SSD-Festplatten kaufen.

Und da es im Grunde wie im Keller oder auf dem heimischen Dachboden nie genug Speicherplatz geben kann, gibt es sogar Laptops, bei denen Sie mithilfe spezieller Steckplätze zusätzliche SSD-Platten installieren können. Und wenn selbst das noch zu wenig sein sollte, besorgen Sie sich aus dem Laptop-Zubehör eine zusätzliche externe SSD-Festplatte. Sie lässt sich mit einem handelsüblichen USB-3.0-Anschluss an das Gaming Notebook anschließen. Das ist zum Beispiel ideal, um zusätzliche Spiele, Daten und Filme aufbewahren zu können.

Gestochen scharf, mit Glanz oder ohne: Das Display beim Gaming Notebook

Kaufen Sie auf jeden Fall einen Laptop mit gutem Bildschirm, denn was nutzt Ihnen die schnellste Hardware, wenn die Grafik am Ende trotz allem bescheiden aussieht?

Wichtige Details sind dabei:

  • Bildschirmgröße
  • Auflösung
  • Blickwinkelstabilität

Damit Sie komfortabel spielen können, sollte es mindestens ein 15-Zoll-Bildschirm sein. Auch 17-Zoll-Modelle gewährleisten hohen Spielspaß. Eine Full-HD-Auflösung ist dabei Pflicht, damit die Details farbecht und gestochen scharf wiedergegeben werden. Der große Blickwinkel beim Monitor ist wichtig, damit keine Farbverfälschungen auftreten, wenn Sie den Kopf ein wenig bewegen.

Matt oder glänzend ist eine weitere Kaufentscheidung beim Display, beide Arten bringen ihre Vorteile mit. Der matte Bildschirm ist weniger anfällig für Reflexionen aus der Umgebung wie beispielsweise das Licht von Fenstern oder einer Lampe. Hochglanz- oder Glare-Displays geben dagegen die Grafik mit deutlich mehr Kontrast und Farbtiefe wieder. Welche Variante Sie beim Gaming Notebook kaufen, ist letztlich Geschmackssache.

Fazit: Ein gutes Gaming Notebook lebt vor allem von leistungsstarker Hardware und einem brillanten Display. Da Sie bei den tragbaren Computern kaum Optionen haben, Bauteile nachzurüsten, empfiehlt es sich, von Anfang an auf möglichst zeitgemäße Bauteile zu setzen, damit Sie lange Freude an Ihrem Gerät haben.

Jetzt anmelden und Gutschein sichern!