Ansicht wechseln
Ansicht
Artikel pro Seite
Sortieren
Sortieren nach
Sortieren

Ein moderner Wärmepumpentrockner hilft Ihnen effizient beim Strom sparen

Möchten Sie einen neuen Trockner kaufen, ist ein Wärmepumpentrockner eine gute Wahl: Diese modernen Geräte zeichnen sich durch ihren niedrigen Stromverbrauch bei gleichzeitig hoher Trockenleistung aus. Jetzt entdecken!

Waschmaschinen Produktberater im QUELLE Online Shop

Was macht den Wärmepumpentrockner so sinnvoll?

Frühere Generationen hatten keine Wahl: Die Wäsche musste mit Wäscheklammern in einem geschützten Raum oder im Freien aufgehängt werden und brauchte oft zwei Tage oder länger, bis sie vollständig getrocknet war. Erst dann konnte sie abgenommen und gebügelt werden. Moderne Wäschetrockner haben diese aufwendige Behandlung der Wäsche überflüssig gemacht: Stattdessen stecken Sie die nasse Wäsche aus der Waschmaschine direkt in den Trockner und nehmen Sie nach ein bis zwei Stunden vollständig getrocknet heraus. Vieles können Sie dann ganz ohne Bügeln sofort falten und wegräumen. Bei den ersten Trocknern handelte es sich um sogenannte Ablufttrockner mit einem Schlauch, über den die Abluft aus dem Gerät an die Umgebung abgegeben wurde. Dazu mussten Sie den Schlauch noch aus einem Fenster oder einer offenen Tür ins Freie leiten. Ihnen folgten die heute noch sehr beliebtenKondenstrockner, bei denen Luft aus der Umgebung angesagt und später wieder abgeführt wird. Dabei trocknet die Wäsche durch Verdunstung der Feuchtigkeit in trocken-warmer Luft. Allerdings benötigt dieser Wäschetrockner viel Energie.

Wesentlich energiesparsamer arbeitet ein Wärmepumpentrockner: Wie der Name schon verrät, ist bei diesem Trockner eine Wärmepumpe im Einsatz, die die Luft im Inneren des Gerätes immer wieder erwärmt, während die kühle Feuchtigkeit, die der Wäsche entzogen wird, für Kühlung sorgt. Da es sich dabei um einen internen Kreislauf innerhalb des Trockners handelt, verbraucht der Wärmepumpentrockner weniger Strom, als sein älterer Kollege. Dieses energiesparende Arbeiten wird sich schon bald auf Ihrer Stromrechnung positiv bemerkbar machen und stellt sicher, dass die meisten Modelle in den Energieeffizienzklassen A++ oder sogar A+++ eingestuft werden. Überdies sind Wärmepumpentrockner günstig geworden und unterscheiden sich im Anschaffungspreis kaum noch von ihren Vorgängern.

Was Sie beim Kauf eines Wärmepumpentrockners beachten sollten

Haben Sie sich für einen Wäschetrockner mit Wärmepumpe entschieden, sollten Sie sich beim Kauf von den gleichen Fragen leiten lassen, die auch bei anderen Haushaltsgroßgeräten eine Rolle spielen. Da ist zunächst die Frage nach dem Platz und dem Volumen. Die meisten Wärmepumpentrockner bringen ein Fassungsvermögen von 7 oder 8 Litern mit. Für einen kleinen Haushalt, in dem eine oder zwei Personen leben, genügen 7 Liter vollkommen. Für einen großen Haushalt mit Kindern, mit dem viel Schmutzwäsche anfällt, ist ein größerer Trockner mit 9 Litern empfehlenswert. Achten Sie jedoch auch darauf, dass die Füllmenge derWaschmaschinedie des Trockners nicht übersteigt. Besitzen Sie eine Waschmaschine mit 8 Litern Volumen, wäre ein Wärmepumpentrockner mit 7 Litern unpraktisch, da Sie nicht die ganze Wäsche umfüllen können.

Achten Sie auch auf den Platzbedarf – insbesondere, wenn Waschmaschine und Trockner Teil einer Küchenzeile sind oder der Raum zum Beispiel in der Waschküche sehr begrenzt ist. Zwar wirken Haushaltsgeräte auf den ersten Blick meist standardisiert, doch schon fünf Zentimeter Unterschied in der Höhe können darüber entscheiden, ob der Trockner an seinen Standort passt oder nicht. Nehmen Sie also Maß und lesen Sie sich die Produktbeschreibungen sorgfältig durch.

Unterschiedliche Funktionen beim Wärmepumpentrockner

Handelt es sich bei Ihrer Schmutzwäsche fast ausschließlich um pflegeleichte Materialien wie Baumwolle und Kunstfasern oder tragen Sie auch gerne empfindliche natürliche Stoffe wie Seide und Wolle? Achten Sie dann darauf, dass Ihr ausgewählter Wärmepumpentrockner mit den entsprechenden Sonderfunktionen wie „Wolle“ und „Pflegeleicht“ ausgestattet ist. Manche Modelle können auch Daunen trocknen, sodass Ihre matt gewordenen Bettdecken und Kopfkissen nach einer Runde im Trockner wieder herrlich fluffig werden. Weitere praktische Features sind eine Anti-Knitter-Funktion, damit Sie Ihre Wäsche ohne lästiges Bügeln sofort zusammenfalten können, und eine Art Duftfunktion: Geben Sie den gewünschten Duft in den Trockner und Ihre Wäsche riecht anschließend wunderbar nach Maiglöckchen, Rosen, Lavendel oder was immer Sie gewählt haben.

Berücksichtigen Sie auch innovative Angebote renommierter Hersteller: So bietet Bosch Wärmepumpentrockner mit „SelfCleaning Condenser™“ an: Diese Geräte reinigen sich nach Gebrauch von selbst. Wäre es nicht eine großartige Sache, wenn Sie ganz entspannt im Wohnzimmer vor dem Fernseher sitzen könnten, bis Ihr Smartphone auf einmal piept: Ihr Trockner meldet sich per App aus der Waschküche, um Ihnen mitzuteilen, dass er nun fertig ist. Tatsächlich gibt es heute schon die ersten Trockner, die Sie per App steuern können. Einfacher geht es nicht! Ist Ihnen dies schon zu viel des Guten, achten Sie zumindest darauf, dass Ihr Trockner Ihnen das voraussichtliche Ende per Display mitteilt: So müssen Sie nicht fünfmal in den Keller hinunterlaufen, bis Sie die Wäsche endlich herausnehmen können.

Ein letzter Aspekt bei der Auswahl ist die Geräuschentwicklung: Steht der Trockner in der Nähe Ihrer bevorzugten Aufenthaltsorte wie demWohnzimmersofaoder dem Esstisch in der Küche, sollte er maximal 65 Dezibel laut sein. Dies entspricht einem Gespräch in normaler Lautstärke oder dem Fernseher. Steht er dagegen im Keller oder in einer separaten Waschküche, darf er auch bis zu 70 Dezibel laut werden.

Sie haben unseren Shop besucht und keinen passenden Artikel gefunden?

Da wir stets bestrebt sind, uns für Sie kontinuierlich zu verbessern, ist Ihre Meinung für uns wichtig.

Wie zufrieden waren Sie mit unserem Shop?
Noch nicht das Passende gefunden?
Wir empfehlen Ihnen gerne folgende Produkte.
Jetzt anmelden und Gutschein sichern!