Wissenswertes zum Thema Sauna

Wir beantworten Ihnen alle Fragen rund um den Aufbau und Nutzen von Saunen.

In unserer Kategorie Saunen & Wellness erwartet Sie ein breit gefächertes Angebot für Ihre ganz persönliche Wellnesswelt. Sie finden sowohl hochwertige Massivsaunen, Elementsaunen und Saunahäuser in verschiedenen Wandstärken, als auch Infrarotkabinen. Zu jeder Sauna bieten wir das passende Zubehör, wie zum Beispiel die Saunaöfen an.

Auf den folgenden Seiten beantworten wir die häufigsten Fragen.

Saunahaus



Benötige ich spezielles Werkzeug für die Montage eines Saunahauses?



Für den Aufbau wird nur wenig Werkzeug benötigt: KreuzSchraubendreher (besser Akkuschrauber), Bohrmaschine mit Holzbohrer, Kombizange, Teppichmesser, Zollstock, Wasserwaage, ggf Hammer, Bleistift, Handsäge (besser Stichsäge), Maulschlüssel. Alle notwendigen Schrauben und Beschläge liegen dem Bausatz bei.

Was muss ich beim Aufbau meines Saunahauses beachten?



Bitte lesen Sie die Aufbauanleitung vor dem Aufbau Ihres Saunahauses erst vollständig durch. Die Zeichnungen in dieser Aufbauanleitung sind nicht originalgetreu, sie dienen lediglich zur Veranschaulichung. Änderungen optischer und technischer Art sind möglich. Achten Sie darauf, ob die Schrauben von innen oder von außen eingeschraubt werden sollen. Schrauben, die man von außen nicht sieht, sorgen für eine bessere Optik.

Holz ist manchmal ein recht eigenwilliger Werkstoff. Darum sollte jede Schraubverbindung im ersten Teil mit einem Bohrer vorgebohrt werden. Das Holz kann sonst leicht der Länge nach einreißen und absplittern! Eine exakte Aufbauanleitung liegt bei jedem Montagesatz bei! Kommt es zu Staunässe oder ist z.B. durch Pflanzen, Wände usw. eine ausreichende Belüftung dieses Produktes nicht vorhanden kann es zu Bläue oder Pilzbefall kommen. Dabei stellt Bläue lediglich eine optische Beeinträchtigung dar.

Die Bohlen dürfen, um ein gleichmäßiges Dehnen und Schrumpfen zu gewährleisten, nicht über mehrere Blockbohlen miteinander fest verbunden werden (z.B. durch Regale). Wird dies nicht beachtet, kann es beispielsweise zu Fugenbildung kommen.

Muss ich das Holz des Saunahauses vorher noch streichen?



Alle Bauteile, also Wände, Türen, Rauspund, Leisten und Latten etc. bis auf die Unterleger müssen immer von außen behandelt werden. Die Stellen des Holzes, die später durch den Aufbau nicht mehr zugänglich, sind behandeln Sie vor dem Aufbau vollständig. Behandeln Sie vor dem Aufbau das Produkt mit Bläuesperrgrund, anschließend versehen Sie Ihr Haus mit einem zweifachen Schutzanstrich einer offenporigen Holzschutzlasur. Spätestens alle zwei Jahre sollten Sie einen Schutzanstrich wiederholen.

Diese Pflegevorschriften gelten ausschließlich für Häuser im Außenbereich. Erkundigen Sie sich nach geeigneten Lasuren bei Ihrem Farbenfachberater. Verwenden Sie dazu einen offenporigen Wasserdispersionslack auf Acrylharzbasis. Wir empfehlen die Kabinenwand der Saunen von innen nicht zu behandeln, da dadurch die Atmung des Holzes beeinträchtigt wird.

Benötige ich eine Baugenehmigung für mein Saunahaus?



Bitte erkundigen Sie sich vor dem Kauf Ihres Saunahauses bei Ihrem zuständigen Bauamt, ob eine Baugenehmigung erforderlich ist, dies wird in jedem Bundesland unterschiedlich gehandhabt. In den meisten Bundesländern können Sie ihr Saunahaus mit einer Fläche von bis zu 30 m² problemlos ohne Baugenehmigung bauen. Für Saunahäuser, die größer als 30 m² sind, brauchen Sie eine Baugenehmigung.

Es gibt jedoch einige Bauvorschriften, die man beachten muss. Zum Beispiel muss in der Regel ein Mindestabstand zur Nachbarsgrenze von 3 m eingehalten werden. Sie sollten Ihren Nachbarn über den Bau des Saunahauses informieren, damit spätere Streitigkeiten vermieden werden können.

Benötige ich einen speziellen Stromanschluss für mein Saunahaus?



Für die Saunaöfen ist ein Starkstromanschluss (3N AC 400 Volt) erforderlich. Beachten Sie, dass bei einigen Öfen ein Stromanschlussumbau auf 230 Volt IV, PE möglich ist.

Kann ich die Sauna alleine einbauen?



Sie benötigen mindestens 2 Personen für einen reibungslosen Aufbau.

Wie muss das Fundament des Saunahauses gebaut sein?



Als Fundament empfehlen wir eine Fundamentplatte. Diese sollte geringfügig größer als der Unterlageplan sein. Weiterhin muss diese Platte mindestens 10cm höher sein als der umgebende Boden. Dieses dient dann als Spritzschutz für das Holzhaus. Die Unterleger müssen zu einem rechtwinkligen Viereck verlegt werden. Jeder Unterleger ist fest mit dem Fundament zu verbinden. Dies dient der Windsicherung, damit das Holzhaus bei starkem Wind nicht verrutscht. Die Verpackungsfolie Ihres Saunahauses schneiden Sie in ca. 65 mm breite Streifen und legen diese unter die Unterleger als Schutz gegen die aufsteigende Feuchtigkeit.

Können zusätzliche Komponenten innerhalb des Saunahauses installiert werden?



Bitte fragen Sie dazu die Hersteller dieser Elektrogeräte. Diese Geräte müssen für den Einsatz in einer Sauna (Feuchte und Temperatur) ausgelegt sein. Da es sehr viele unterschiedliche Geräte mit unterschiedlichen Eigenschaften gibt, können wir Ihnen dazu keine Angaben machen.

Ist das Glas der Türen sicher?



Alle bei uns eingesetzten Fenster und Türen bestehen aus Einscheiben- Sicherheitsglas.

Wie lange kann ich in der Sauna bleiben?



Die Wirkung einer Sauna entfaltet sich erst nach mehreren entspannten Saunagängen (empfohlen werden bis zu 3 Saunagänge von 8 bis max. 15 Minuten) mit zwischenzeitlichen Ruhephasen.

Nehmen Sie sich Zeit! Schalten Sie ab vom Alltag und nehmen Sie sich ruhig mindestens 2 Stunden Zeit, damit Ihr Saunabad seine wohltuende Wirkung entfalten kann. Ein vorhergehendes Duschbad und gründliches Abtrocknen lässt die Haut besser schwitzen. Der erste Saunagang sollte zwischen 8 und 15 Minuten dauern, je nach eigenem Empfinden. Vermeiden Sie schnelle Positionswechsel der Körperlage (z.B. vom Liegen zum Sitzen), denn das belastet die Blutzirkulation.

Besonders bei Kindern und Schwangeren ist auf ruhige Bewegungsabläufe zu achten. Gönnen Sie Ihrem Körper also eine kurze Gewöhnungszeit.

Ist mein Energieverbrauch durch die Sauna stark erhöht?



Für ein entspannendes, ca. zweistündiges Saunabad benötigen Sie bei einer Aufheizzeit von ca einer Stunde etwa 13 – 15 kWh. (Ergibt bei Kosten von 0,28 Euro je kWh ca 3,60 Euro bis 4,20 Euro je Saunabad.) Saunakabinen sollten grundsätzlich 45 bis 60 Minuten vorgeheizt werden damit die Kabine „gar“ wird. Das Holz muss die Temperatur angenommen haben, dann entsteht das typische Saunaklima.

Wie lange dauert es, bis ich mein Saunahaus habe?



Unsere Saunen werden in der Regel innerhalb von 3 Wochen geliefert. Bitte geben Sie bei der Bestellung unbedingt die Telefonnummer des Empfängers an unter der er tagsüber erreichbar ist, damit wir den genaueren Liefertermin ankündigen können. Die Anlieferung erfolgt bis an die Grundstücksgrenze und ist nur bei einer mit einem 38-Tonnen-LKW befahrbaren Straße möglich.

Falls es Ihr Aufstellort nicht anders ermöglicht, kann dieser Dachkranz auch weggelassen werden. Sie sind somit flexibler in der Wahl Ihres Aufstellortes. Als Bodenbelag für Ihr Produkt eignen sich Fliesen am Besten.

Wie hoch sind meine Versandkosten für das Saunahaus?



Zu dem Kaufpreis Ihres Saunahauses kommen noch die Versandkosten hinzu. Die Preise sind abhängig vom Produkt und werden Ihnen im Warenkorb angezeigt. Dafür liefern wir Ihnen das Saunahaus bis an die Grundstücksgrenze.



Einbausaunen



Benötige ich spezielles Werkzeug für die Montage einer Sauna?



Für den Aufbau wird nur wenig Werkzeug benötigt: KreuzSchraubendreher (besser Akkuschrauber), Bohrmaschine mit Holzbohrer, Kombizange, Teppichmesser, Zollstock, Wasserwaage, ggf. Hammer, Bleistift, Handsäge (besser Stichsäge), Maulschlüssel. Alle notwendigen Schrauben und Beschläge liegen dem Bausatz bei.

Was muss ich beim Aufbau meiner Sauna beachten?



Bitte lesen Sie die Aufbauanleitung erst vollständig durch. Die Zeichnungen in dieser Aufbauanleitung sind nicht originalgetreu, Sie dienen lediglich zur Veranschaulichung. Änderungen optischer und technischer Art sind möglich. Achten Sie darauf, ob die Schrauben von innen oder von außen eingeschraubt werden sollen. Optisch ist es schöner wenn möglichst wenige Schrauben von außen sichtbar sind. Da Holz manchmal ein recht eigenwilliger Werkstoff ist, sollte jede Schraubverbindung unbedingt vorgebohrt werden! Das Holz kann sonst leicht der Länge nach einreißen und absplittern! Eine exakte Aufbauanleitung liegt bei jedem Montagesatz bei!

Kann ich den Saunaofen selber einbauen?



Für die Verwendung anderer Öfen als die von uns angebotenen ist das Ofenschutzgitter nicht ausgelegt!

Unsere Saunaöfen und dazugehörige Steuerelemente dürfen nur von einer autorisierten Fachkraft angeschlossen werden. Der Großteil der angebotenen Saunaöfen ist für einen Starkstromanschluss ausgelegt.

Kann ich die Sauna alleine einbauen?



Sie benötigen mindestens 2 Personen für einen reibungslosen Aufbau.

Wo kann ich meine Sauna aufstellen?



Die Sauna sollte möglichst in einem gut durchlüfteten Raum stehen. Bei dem Aufbau der Sauna müssen Sie darauf achten, dass sie immer 10 cm von der Wand entfernt steht, um eine optimale Luftzirkulation zu erreichen. Ebenfalls sollten sie einen Abstand von 10 cm zwischen Zimmerdecke und Sauna einhalten. Einige Saunen werden mit einem Dachkranz angeboten.

Benötige ich einen speziellen Stromanschluss für meine Sauna?



Der Großteil der angebotenen Saunaöfen ist für einen Drehstromanschluss 400 V 3N AC ausgelegt. Der Elektroanschluss muss laut beiliegender ausführlicher Montageanleitung zum Steuergerät und zum Saunaofen durch einen autorisierten Fachmann vorgenommen werden.

Eine Ausnahme bilden unsere Plug-and-Play-Ofensets. Sie können aufgrund ihrer kW-Zahl direkt an einen normalen 230 V Anschluss angeschlossen werden. Die Sets werden steckerfertig geliefert, die Montage kann direkt vom Kunden vorgenommen werden.

Ist das Glas der Türen sicher?



Alle bei uns eingesetzten Fenster und Türen bestehen aus Einscheiben-Sicherheitsglas.

Wie lange kann ich in der Sauna bleiben?



Die Wirkung einer Sauna entfaltet sich erst nach mehreren entspannten Saunagängen (empfohlen werden bis zu 3 Saunagänge von 8 bis max. 15 Minuten) mit zwischenzeitlichen Ruhephasen.

Nehmen Sie sich Zeit! Schalten Sie ab vom Alltag und nehmen Sie sich ruhig mindestens 2 Stunden Zeit, damit Ihr Saunabad seine wohltuende Wirkung entfalten kann. Ein vorhergehendes Duschbad und gründliches Abtrocknen lässt die Haut besser schwitzen. Der erste Saunagang sollte zwischen 8 und 15 Minuten dauern, je nach eigenem Empfinden. Vermeiden Sie schnelle Positionswechsel der Körperlage (z.B. vom Liegen zum Sitzen), denn das belastet die Blutzirkulation.

Besonders bei Kindern und Schwangeren ist auf ruhige Bewegungsabläufe zu achten. Gönnen Sie Ihrem Körper also eine kurze Gewöhnungszeit.

Ist mein Energieverbrauch durch die Sauna stark erhöht?



Für ein entspannendes, ca. zweistündiges Saunabad benötigen Sie bei einer Aufheizzeit von ca einer Stunde etwa 13 – 15 kWh. (Ergibt bei Kosten von 0,28 Euro je kWh ca 3,60 Euro bis 4,20 Euro je Saunabad.) Saunakabinen sollten grundsätzlich 45 bis 60 Minuten vorgeheizt werden damit die Kabine „gar“ wird. Das Holz muss die Temperatur angenommen haben, dann entsteht das typische Saunaklima.

Wie pflege ich meine Sauna richtig, damit sie lange hält?



Zur Außenbehandlung der naturbelassenen Saunen empfehlen wir Bienenwachs. Von Innen sollte die Kabinenwand nicht behandelt werden, da durch eine Behandlung die Atmung des Holzes beeinträchtigt wird. Zur Reinigung können die Liegeflächen der Bänke entnommen werden. Eventuell auftretende Harzaustritte des Holzes kann man problemlos mit einem acetongetränktem Lappen entfernen. Sorgen Sie für ausreichende Lüftung des Raumes, in dem Ihre Sauna steht. Lassen Sie die Sauna nach jedem Saunagang gut durchtrocknen. Legen Sie immer Handtücher auf die Sitzbank. Die Sauna sollte regelmäßig gereinigt werden, am besten mit einem Saunareinigungsmittel.

Können zusätzliche Komponenten innerhalb der Sauna installiert werden?



Bitte fragen Sie dazu die Hersteller dieser Elektrogeräte. Diese Geräte müssen für den Einsatz in einer Sauna (Feuchte und Temperatur) ausgelegt sein. Da es sehr viele unterschiedliche Geräte mit unterschiedlichen Eigenschaften gibt, können wir Ihnen dazu keine Angaben machen.

Kann ich meine Sauna aufbauen und installieren lassen?



Wenn Sie Ihre Sauna nicht selber aufbauen möchten, können Sie unseren Aufbauservice für Saunen nutzen. Ein Team von kompetenten Monteuren begleitet den ganzen Aufbauprozess der neuen Sauna vor Ort. Die Montageprofis koordinieren selber den Aufbau und kennen sich mit der jeweiligen Sauna bestens aus. Die benötigten Werkzeuge werden von den Profis mitgebracht und auch der Aufbauort wird wieder sauber hinterlassen.

Wenden Sie sich dazu bitte an:

info@gartenoase.de

06763 - 30 32 99

Wie lange dauert es, bis ich meine Sauna habe?



Unsere Saunen werden in der Regel innerhalb von 3 Wochen geliefert. Bitte geben Sie bei der Bestellung unbedingt die Telefonnummer des Empfängers an unter der er tagsüber erreichbar ist, damit wir den genaueren Liefertermin ankündigen können. Die Anlieferung Ihrer Sauna erfolgt bis an die Grundstücksgrenze und ist nur bei einer mit einem 38-Tonnen-LKW befahrbaren Straße möglich

Wie hoch sind meine Versandkosten für die Sauna?



Zu dem Kaufpreis Ihrer Sauna kommen noch die Versandkosten hinzu. Die Preise sind abhängig vom Produkt und werden Ihnen im Warenkorb angezeigt. Dafür liefern wir Ihnen die Sauna bis an die Grundstücksgrenze.



Infrarotkabinen



Was muss ich bei der Benutzung von einer Infrarotkabine beachten?



Wir empfehlen Ihnen, die Temperatur der Kabine Ihrem Fitnessund Gesundheitszustand anzupassen. Die ideale Innentemperatur liegt zwischen 35 – 50°C. Wenn die Innentemperatur von 30°C erreicht ist, können Sie bereits beginnen. Die ideale Sitzungsdauer liegt bei ca. 30 min. Jedoch sollten Sie es am Anfang nicht übertreiben, passen Sie die Zeit Ihrer körperlichen Verfassung an. Langjährige Erfahrungen haben gezeigt, dass einige unserer Kunden das Schwitzen „erst lernen“ mussten. Bei den ersten Wärmekabinen-Besuchen brauchten sie eine längere Zeit, bis sie stark zu schwitzen begannen. Nach mehrmaligem, regelmäßigem Benutzen der Kabine wird sich der Körper an das Schwitzen gewöhnen. In einer Wärmekabine erreichen Sie nach einer Eingewöhnungsphase ein größeres Schweißvolumen als in einer Sauna. Daher genügt es diese nur 1 x zu benutzen und nicht mehrmals wie in einer Sauna. Wir empfehlen Ihnen die Kabine maximal 2 – 3x pro Woche zu benutzen und zwischen den Besuchen einen Tag Ruhepause einzulegen.

Bei Herz- und Kreislaufproblemen sollte die Nutzung einer Infrarotkabine vorher mit einem Arzt abgestimmt werden.

Bei Kindern muss darauf geachtet werden, dass sie nie unbeaufsichtigt in die Infrarotkabinen gelassen werden und die Verweildauer ist kürzer als bei einem Erwachsenen anzusetzen.